Zuammen Hoch 3: Timo Brauer kehrt an die Hafenstraße zurück

Timo Brauer läuft ab der nächsten Saison wieder für Rot-Weiss Essen auf. Der Essener Junge, der Mitglied der rot-weissen Aufstiegsmannschaft der Saison 2010/2011 war, kehrt damit nach vier Jahren wieder an die Hafenstraße zurück, wo er am heutigen Dienstag einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Im Aufstiegsfall verlängert sich dieser im Sinne der „Zusammen Hoch 3“-Mechanik automatisch.

Timo Brauer ist zurück an der Hafenstraße. (Foto: RWE)

Jürgen Lucas, Direktor Sport Senioren der Rot-Weissen, kennt Brauer bereits aus seiner damaligen Zeit bei RWE: „Timo hat bei Rot-Weiss Essen wirklich Eindruck hinterlassen, sowohl was seine Qualitäten auf dem Platz, als auch was seinen Charakter angeht. Er kennt die Hafenstraße und ist ein Typ, der vorangeht und seine Mannschaftskollegen mitreißen kann. Er ist ein wichtiger Mosaikstein für die Mannschaft, wir dürfen ihn aber nun auch nicht mit Erwartungen überfrachten.“ Möglich wurde die Verpflichtung erst aufgrund der positiven Reaktionen auf die Initiative „Zusammen Hoch 3“, im Rahmen derer zahlreiche Partner und Fans den Traditionsverein von der Hafenstraße in der letzten Woche zusätzlich unterstützten.

„Timo Brauer ist ein moderner Mittelfeldspieler, der für die Defensive und Offensive eine enorme Qualität mitbringt. Gerade im Zweikampf, aber auch durch eigene Abschlüsse und Vorlagen kann Timo uns mit seiner Dursetzungskraft sicherlich weiterhelfen“, weiß Chef-Trainer Sven Demandt.  

Nach seinem Abschied von der Hafenstraße im Sommer 2012 wechselte Brauer in die 3. Liga zu Alemannia Aachen, von wo aus es ihn zur Reserve des Hamburger SV zog. Nach einer Spielzeit an der Elbe schloss sich der gebürtige Essener dem österreichischen Bundesligisten SV Grödig an, bei dem er zwischenzeitlich auch die Kapitänsbinde trug. Mit den Österreichern absolvierte der 26-Jährige in der Saison 2014/2015 sogar die Qualifikation zur Europa League, scheiterte dort allerdings in der zweiten Runde am rumänischen Vertreter FC Zimpre Chisinau.

„Als Essener Junge ist der Verein für mich auch nach meinem Weggang immer etwas Besonderes geblieben, deshalb habe ich die Hafenstraße in den letzten Jahren  mehrfach als Fan besucht. Mir war bei meinem Abschied damals bereits klar, dass ich noch einmal für Rot-Weiss auflaufen möchte. Es war in den letzten Wochen eine sehr schwierige Entscheidung für mich, weil ich sehr intensiv die unterschiedlichen Möglichkeiten abwägen musste. Letztlich habe ich aber mit dem Herzen entschieden, wobei auch der Zuspruch der Fans in den letzten Tagen unglaublich war und das Gesamtpaket des Vereins mich überzeugt hat. Wir haben hier noch viel vor und ich brenne schon jetzt darauf, bald wieder in meiner Heimatstadt im RWE-Trikot aufzulaufen“, freut sich Timo Brauer auf die Zukunft in Essen.