Liebe Fans von RWE, Mitglieder und Gäste!

Ich will an dieser Stelle gar nicht drumherum reden: Die Niederlage in Bergisch Gladbach hat weh getan. Denn sie war vom Leistungsvermögen der beiden Mannschaften und auch vom Spielverlauf her unnötig. Allerdings sollten wir dabei auch nicht vergessen: So wie wir in den Wochen zuvor einige knappe Spiele für uns entschieden haben, ist es diesmal gegen uns gelaufen. Die Partie hat aber auf jeden Fall auch gezeigt, warum wir – trotz einer immergrößeren Zahl von Träumern in unserem Umfeld – noch keine Spitzenmannschaft in dieser Liga sind. Zwar können wir an guten Tagen jeden Gegner schlagen, an schlechten Tagen aber auch gegen jeden verlieren. Umso wichtiger ist es, dass wir in jedem Spiel unsere rot-weissen Grundtugenden in die Waagschale werfen: Einsatz, Kampf und die Bereitschaft, notfalls auch Schmerzen zu ertragen. Genau diese Tugenden sind auch im morgigen Heimspiel gegen den VfB Hüls zuerst gefragt. Wenn unsere Mannschaft das beherzigt und ihre Qualitäten abruft, dann hat sie beste Chancen, die Siegesserie in unserer „neuen Bude“ weiter fortzusetzen und die drei Punkte an der Hafenstraße zu behalten. Das dann möglichst auch noch mit „schönem Fußball“ zu schaffen, ist dann erst der nächste Schritt. Es muss unser Ziel sein, durch Leidenschaft und Einsatzwillen von Beginn an zu demonstrieren, dass für die Gegner in unserem Stadion nichts zu holen ist. Unsere Mannschaft wird alles tun, um unsere Festung, unser Zuhause, gemeinsam mit unseren Fans zu verteidigen. Wenn der Einsatz stimmt, dann bin ich mir hundertprozentig sicher, dass unsere Fans auch schlechte Spiele und sogar Niederlagen wie zuletzt in Bergisch Gladbach verzeihen. Eines ist aber auch ganz klar: Gewinnen macht mehr Spaß! In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen angenehmen und erfolgreichen Fußballabend an der Hafenstraße.

Ihr Dr. Michael Welling