Wintercamp Tag 2

Jetzt geht’s in die Vollen.

Ein intensiver zweiter Trainingstag liegt hinter den Rot-Weissen.

Am gestrigen Dienstag wartete der erste volle Trainingstag im Süden Spaniens auf die Essener. Das Trainerteam hatte für die Rot-Weissen ein straffes Programm vorbereitet: In zwei intensiven Einheiten über jeweils zwei Stunden ging es ordentlich zur Sache.

Nach dem Frühstück und der ersten kurzen Videoanalyse betrat die Mannschaft um 10.00 Uhr bei noch recht frischen 12 Grad den grünen Rasen. Zweikämpfe und Umschaltspiel standen auf den rot-weissen Lernplan. Die kurze Pause bis zum Mittagessen nutzten die meisten Spieler daher für einen Mittagsschlaf. Wer nach dem herausfordernden Auftakt des Tages auf eine entspannte zweite Einheit gehofft hatte, sah sich wenig später getäuscht. Erneut verbrachte die Mannschaft zwei volle Stunden auf dem Grün, feilte weiterhin am Zweikampf- und Umschaltverhalten und ging mit Biss ihrer Arbeit nach. Nicht mitwirken konnte dabei Hedon Selishta. Die rot-weisse Nummer 17 muss aktuell mit dem Teamtraining pausieren und absolvierte individuelle Einheiten.
Einen weiteren “Ausfall” erlebte Torwarttrainer Manuel Lenz. Als einziges Gepäckstück schaffte es sein Koffer nicht an die Costa Ballena.

Am heutigen Mittwoch erwartet die Mannschaft das erste Testspiel des Wintercamps. Um 16.00 Uhr testet RWE gegen die Würzburger Kickers aus der 3. Liga.


Rot-Weiss Essen bedankt sich bei den Wintercamp-Partnern:
HARFID – 020-EPOS – BAMBECK – Jürgen Groß – Kopetzki Consulting – Maximilian Nowakowski Malermeisterbetrieb – OHAGEN REISEN – P&R Bedachungen – REISEgenie.de – Rütten Lüftungsbau – SCHAAF-PACKUNG Kartonverarbeitung – STEBU Gerüstbau GmbH – Ulrich Catering.