U19:"Große Spielfreude gezeigt"

7:0! RWE stellt beim SC 1911 Kapellen-Erft den höchsten Saisonsieg ein

Am gestrigen Mittwoch feierte die U19 einen Kantersieg. (Foto:Breilmannswiese)

Die Tabellenführung in der A-Junioren-Niederrheinliga weiter ausgebaut: Die U19 von Rot-Weiss Essen setzte sich in einer Nachholpartie vom 15. Spieltag 7:0 (0:0) beim Aufsteiger SC 1911 Kapellen-Erft durch. Ioannis Orkas (54./81.), Emmanuel Clinton Williams (57./80.), Görkem Osman Dombayci (72.) und Luis Bukvasevic (83./88.) stellten mit ihren Treffern den höchsten Saisonsieg vom 7. Spieltag (ebenfalls 7:0 gegen den FSV Duisburg) ein.

Der Vorsprung der Mannschaft von Trainer Damian Apfeld auf den ärgsten Verfolger TSV Meerbusch ist damit auf sechs Zähler angewachsen. Zusätzlich weisen die Rot-Weissen nun das um 14 Treffer bessere Torverhältnis auf.

"In der ersten Halbzeit hatten wir noch kleinere Probleme", so Apfeld. "Es war kompliziert, sich gegen einen tiefstehenden Gegner Torchancen zu erspielen. Im zweiten Durchgang hatten wir mehr Räume, die wir dann auch konsequent genutzt haben. Die Tore waren schön herausgespielt und die Jungs haben große Spielfreude gezeigt. Dafür haben sie sich ein großes Kompliment verdient."

Ioannis Orkas (54.) brach mit seinem ersten Tor den Bann, Emmanuel Clinton Williams (57.) legte schon kurze Zeit später nach. Auch nach dem Treffer von Görkem Osman Dombayci (72.) behielten die Rot-Weissen den Fuß auf dem Gaspedal. Williams (80.) und Orkas (81.) machten ihren Doppelpack perfekt, bevor auch der eingewechselte Luis Bukvasevic (83./88.) zweimal zum Endstand traf.

"Nach dem 3:0-Heimsieg gegen die SG Unterrath 12/24 haben wir nun den zweiten sehr guten Auftritt hintereinander gezeigt. So wollen wir auch in den nächsten Wochen weitermachen." In der Liga geht es für Rot-Weiss Essen nun am Sonntag, 1. März, 10.30 Uhr, mit dem Auswärtsspiel beim VfB 03 Hilden weiter. Zuvor bestreitet RWE noch am Sonntag (ab 15 Uhr) ein Testspiel beim SC Croatia Mülheim aus der Kreisleistungsklasse.

"Klar, wir hätten schon gerne an diesem Wochenende unser nächstes Ligaspiel bestritten. Aber wir nehmen es so, wie es ist", so der 33-Jährige. "Durch das Testspiel können einige Jungs, die zuletzt nicht so viel zum Einsatz kamen, wertvolle Wettkampfpraxis sammeln. Genauso können sich auch einige zuletzt angeschlagene Spieler über das ligafreie Wochenende erholen."