U19:"Bin stolz auf die Mannschaft"

Rot-Weiss Essen gewinnt Stadtderby gegen ETB Schwarz-Weiß und baut Tabellenführung aus.

Die U19 hat am Wochenende die Tabellenführung ausgebaut. (Foto:Breilmannswiese)

Die U19 von Rot-Weiss Essen hat in der A-Junioren-Niederrheinliga auch das Stadtderby für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Damian Apfeld behielt am 18. Spieltag 4:2 (2:0) gegen den ETB Schwarz-Weiß die Oberhand. Da Verfolger TSV Meerbusch beim KFC Uerdingen 05 (0:1) unterlag, ist die Tabellenführung der Rot-Weissen auf neun Punkte angewachsen. Die RWE-Treffer gegen den ETB erzielten die beiden Doppeltorschützen Görkem Osman Dombayci (3./75.) und Emmanuel Clinton Williams (18./90.+2).

"Unsere Leistung während der Partie war schwankend", so Apfeld. "Die frühe Führung hat uns nicht wirklich gutgetan. Wir hatten Probleme, in Ballbesitz zu kommen. Im Laufe der Partie wurde es aber besser mit einigen guten Phasen von uns."

Ein Schuss von Görkem Osman Dombayci (3.) war ETB-Torhüter Luis Paul Biederbeck beim 1:0 für die Rot-Weissen durch die Finger gerutscht. Nach einer Standardsituation drückte Emmanuel Clinton Williams (18.) den Ball zum 2:0 über die Linie. Über einen Konter nach einer RWE-Ecke kamen die Gäste durch Robin Andre Brandner (52.) heran. Ex-RWE-Spieler Ravi Vijinthan (65.) glich sogar aus.

"Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie auf die beiden Gegentore reagiert hat", so RWE-Trainer Apfeld. "Auch wenn der ETB neuen Mut geschöpft und Emotionen in die Partie gebracht hat, sind wir ruhig geblieben. Wir haben Gelassenheit ausgestrahlt und an unsere Stärken geglaubt. Die Räume, die uns Schwarz-Weiß angeboten hat, haben wir dann gut bespielt." Görkem Osman Dombayci (75.) machte aus spitzem Winkel seinen zweiten Treffer perfekt. In der Nachspielzeit vollendete Emmanuel Clinton Williams (90.+2) mit einem Kopfballtor zum Endstand.

Neben der Niederlage von Aufstiegskonkurrent TSV Meerbusch freute sich Apfeld auch über das gelungene Startelf-Debüt von Noel Futkeu in der ersten Mannschaft (3:1 beim Bonner SC), bei dem sich der 17-Jährige auch in die Torschützenliste eintragen konnte. "Schon nach seiner Einwechslung gegen Haltern hatte er ein gutes Spiel gemacht. Umso mehr freue ich mich für ihn, dass er seinen ersten Startelf-Einsatz gleich so nutzen konnte. Dass er schon als Jungjahrgang eine Rolle in der ersten Mannschaft spielt, ist eine Bestätigung für unsere Arbeit und dient unseren anderen Nachwuchsspieler als Motivation."

Bevor es für die U19 von RWE in eine einwöchige Ligapause geht, steht am Sonntag (ab 11 Uhr) noch das Auswärtsspiel bei der DJK Arminia Klosterhardt auf dem Programm. "Eine komplizierte Aufgabe, dazu noch auswärts. Wichtig wird sein, dass wir uns auf unsere Leistung fokussieren", so der Trainer.