U19: Überzeugende Leistung bei Benefizturnier

Rot-Weiss Essen auf dritten Platz beim KICK FÜRS LEBEN.

Der rot-weisse Nachwuchs verweilte beim KICK FÜRS LEBEN sogar eine Nacht auf dem ersten Tabellenplatz. (Foto: Endberg)

Als einziger Niederrheinligist unter fünf Bundesligisten erreichte die RWE-U19 einen starken dritten Platz beim Benefizturnier „KICK FÜRS LEBEN“ am Hallo. Nach dem ersten Turniertag führte die Apfeld-Elf das Klassement sogar an.

Mit einem 2:0-Sieg über Rot-Weiß Oberhausen läutete Lokalmatador Essen das in Stoppenberg stattfindende Turnier am Samstag ein. Ein 0:0 gegen die Jugend des FC St. Pauli sowie ein 2:1-Sieg gegen Reviernachbar VfL Bochum bescherten der rot-weissen U19 eine Nacht auf dem ersten Tabellenplatz. Daran änderte auch die 0:1-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf nichts. Am Sonntag landete RWE im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach dann ein torloses Unentschieden. Nur Düsseldorf und der punktgleiche VfL Bochum, der aufgrund eines besseren Torverhältnisses die Nase vorn hatte, waren in der Abschlusstabelle vor der Apfeld-Elf.

Benefiz-Turnier mit wichtiger Intention
KICK FÜRS LEBENS weist auf das wichtige Thema Organspende hin. Der inzwischen verstorbene Initiator und Ex-RWE-Spieler Michael Tönnies wollte mit dem Benefizturnier seine Leidenschaft für Fußball mit der wichtigen Thematik verbinden. Schirmherren sind Ex-Profi Bernard Dietz sowie NRW-Minister Karl-Josef Laumann. Auf dem Turnier wurden zudem zum guten Zweck Trikots der Nationalspielern Manuel Neuer und Leroy Sané versteigert.