U19: „Sind heiß auf den ersten Sieg“

U19 will in der Landeshauptstadt bei Fortuna Düsseldorf den Bock umstoßen

Die U19 wartet noch auf ihren ersten Saisonsieg. (Foto: Endberg)

U1Für die U19 von Rot-Weiss Essen steht im Rahmen des 4. Spieltages in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga am Sonntag (ab 11 Uhr) das Derby bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Während die Landeshauptstädter mit dem jüngsten Auswärtssieg beim MSV Duisburg (2:0) mit jetzt vier Punkten auf den vierten Tabellenplatz vorgerückt sind, wartet die Mannschaft von RWE-Trainer Damian Apfeld noch auf ihren ersten Saisonsieg. Dennoch haben die Rot-Weissen nur zwei Punkte weniger auf dem Konto als die Fortuna, könnte also mit einem Erfolg in der Tabelle an den Düsseldorfern vorbeiziehen.

„Die Fortuna steht defensiv sehr kompakt und hat in der Offensive gute Spieler, die besonders in Eins-zu-eins-Situationen sehr gefährlich sind“, sagt Damian Apfeld. „Wir müssen schnell den Respekt ablegen und unser Spiel stetig durchbringen.“ Der 32-Jährige gibt sich optimistisch. „Wir sind heiß auf den ersten Sieg“, so der RWE-Trainer.

Mit fünf Gegentoren nach drei Partien - davon drei Treffern aus Standardsituationen - kann Apfeld mit der Defensivarbeit seiner Mannschaft durchaus zufrieden sein. „In der Offensive drückt bei uns der Schuh. Wir müssen unsere Konter besser zu Ende spielen und die Qualität im Passspiel erhöhen“, fordert er.

Personell kann unsere U 19 wieder mit Abwehrspieler Du Anh Nguyen Nhu planen. Der Innenverteidiger hatte sich im Heimspiel gegen den VfL Bochum (1:3) lediglich eine Knöchelprellung zugezogen, gab „grünes Licht“ für seinen Einsatz. Mittelfeldspieler Joel Hauser wird dagegen in den nächsten Wochen ausfallen. Nach einer Mandel-OP am Freitag bekam der 18-Jährige von seinen Ärzten drei Wochen Sportverbot, wird voraussichtlich erst in vier bis fünf Wochen wieder zur Verfügung stehen.