U19: "Gegner zurechtlegen"

U 19 von RWE empfängt als Tabellenführer Aufsteiger VfB 03 Hilden.

Rot-Weisse U19 muss gegen den VfB Hilden 03 ran. (Foto: Breilmannswiese)

Für die U19 von Rot-Weiss Essen steht der erste Auftritt als Tabellenführer der A-Junioren-Niederrheinliga an. Im Rahmen des 4. Spieltages empfangen die Rot-Weissen am Sonntag (ab 13.30 Uhr) den Aufsteiger VfB 03 Hilden. Gespielt wird an der Seumannstraße.

Mit dem 2:0 bei der SG Unterrath 12/24 übernahm die U19 von Rot-Weiss Essen am vergangenen Wochenende die Spitzenposition - dank der um einen Treffer besseren Tordifferenz gegenüber dem punktgleichen VfR Krefeld-Fischeln. "Die Art und Weise des Auftritts war für die Entwicklung unserer Mannschaft sehr wichtig", so Apfeld. "Wir haben eine reife Leistung und Geduld gezeigt. Das 1:0 war der Dosenöffner."

Geduld wird voraussichtlich auch gegen den VfB 03 Hilden gefragt sein. Der Aufsteiger wartet nach drei Partien noch auf den ersten Punktgewinn. Am vergangenen Spieltag gab es ein 1:3 gegen den 1. FC Mönchengladbach. "Umso motivierter wird Hilden sein, dass gegen den Tabellenführer Rot-Weiss Essen der erste Zähler gesammelt wird", warnt Apfeld.

"Es gilt, gegen einen unangenehmen Gegner gut ins Spiel zu finden", so der 33-Jährige. "Die Partie wird vermutlich nicht in der Anfangsphase entschieden werden. Daher müssen wir uns den Gegner zurechtlegen und den Druck hochhalten. Wir wollen an unsere Dominanz und unser gutes Aufbauspiel in Unterrath anknüpfen."