U19: "Absolut verdienter Sieg"

Rot-Weisse Jugend siegt zum Auftakt in der A-Junioren-Niederrheinliga beim VfB Homberg 2:0.


Mit 2:0 besiegte die rot-weisse U19 den VfB Homberg. (Foto: Breilmannswiese)

Erstes Spiel, erster Sieg: Die U19 von Rot-Weiss Essen ist nach dem Abstieg aus der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga erfolgreich in die neue Saison der Niederrheinliga gestartet. Die Mannschaft von Trainer Damian Apfeld setzte sich zum Auftakt 2:0 (2:0) beim VfB Homberg durch. Noel Futkeu (21.) und Clinton Asare (26.) trugen sich für die Rot-Weissen in die Torschützenliste ein.

"Das war ein absolut verdienter Sieg", lobte Apfeld. "Wir waren dominant, hatten sehr viel Ballbesitz und haben Homberg vor allem in der ersten Halbzeit keinen Raum und keine Luft gelassen", so der 33-Jährige weiter.

Das erste Tor in der neuen Spielklasse fiel nach einem ruhenden Ball. Eine Ecke von Nils van den Woldenberg wurde am kurzen Pfosten noch verlängert. Am langen Pfosten war Noel Futkeu (21.), der vor wenigen Tagen im Testspiel der ersten Mannschaft gegen den Oberligisten Sportfreunde Niederwenigern (4:1) bereits Spielpraxis sammeln durfte und sogar zweimal getroffen hatte, jetzt auch für die U19 zur Stelle. Nur kurze Zeit später legte RWE den zweiten Treffer nach. Nach einem Angriff durch das Zentrum wurde Kingsley Helmut Marcinek freigespielt. Dessen Hereingabe nutzte Clinton Asare (26.) zum 2:0-Endstand.

Trotz des Auftaktsieges legte Damian Apfeld nach der Partie "den Finger ein wenig in die Wunde. In der Halbzeit hatten wir uns vorgenommen, das Tempo weiter zu erhöhen. Stattdessen haben wir im zweiten Durchgang langsamer gespielt", bemängelte der RWE-Trainer. "Homberg wurde zwar nicht wirklich gefährlich, aber bei einem solchen Spielverlauf erwarte ich eigentlich schon, dass wir das dritte Tor nachlegen. Im weiteren Saisonverlauf können und müssen wir uns da noch steigern. Es ist aber normal, dass wir nach dem 1. Spieltag noch Luft nach oben haben."

Im Rahmen des 2. Spieltages empfängt die U19 von RWE am Sonntag, 8. September, ab 11 Uhr den SC Kapellen-Erft auf der Sportanlage "Am Hallo" in Essen-Stoppenberg. Der Aufsteiger unterlag zum Auftakt 2:5 gegen den 1. FC Mönchengladbach.