U17:"Schippe drauflegen"

Rot-Weiss Essen festigt mit 2:0-Sieg in der Landeshauptstadt Tabellenführung.

Die U17 bleibt weiterhin Tabellenführer. (Foto:Breilmannswiese)

Die U17 von Rot-Weiss Essen hat mit einem 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg bei der U16 von Fortuna Düsseldorf die Tabellenführung in der B-Junioren-Niederrheinliga verteidigt. Damit halten die Rot-Weissen den direkten Verfolger MSV Duisburg (4:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen) weiter auf Distanz. Dank eines Doppelpacks von Oguzcan Büyükarslan (7./53.) beträgt der Vorsprung auf die „Zebras“ auch nach dem 17. Spieltag weiterhin drei Zähler. Außerdem weisen die Rot-Weissen das deutlich bessere Torverhältnis auf und haben vor allem auch den direkten Vergleich mit den "Zebras" für sich entschieden.

Mit dem Auftritt in der Landeshauptstadt war RWE-Trainer Simon Hohenberg speziell in der ersten Halbzeit dennoch nicht zufrieden. "Wir kamen in den Zweikämpfen oft einen Schritt zu spät, hatten wenig Spielkontrolle und zu viele Stockfehler“, bemängelte der 33-Jährige. Dabei waren die Rot-Weissen nach feiner Vorarbeit von Guiliano Zimmerling, der auf Büyükarslan durchsteckte, bereits früh in Führung gegangen. Der Vorsprung brachte allerdings zunächst nicht die erhoffte Sicherheit.

In der zweiten Halbzeit kam unsere U17 aber besser ins Spiel. "Vielleicht hat auch die Kabinenansprache geholfen", meint Simon Hohenberg, der deshalb auch nicht lange auf den entscheidenden Treffer warten musste. Nach einer gelungenen Einzelleistung von Kapitän Timur Kesim staubte erneut Büyükarslan zum 2:0-Endstand ab. "Unter dem Strich haben wir verdient gewonnen, hatten nach unserem zweiten Tor auch noch zweimal das Aluminium getroffen", so der RWE-Trainer.

Im Rahmen des nächsten Spieltages steht am Sonntag, 8. März, 11 Uhr, die schwere Partie gegen die U16 von Borussia Mönchengladbach an der Seumannstraße auf dem Programm. "Gegen Gladbach müssen wir noch eine Schippe drauflegen", weiß Hohenberg. Die "Fohlen", die das Hinspiel 0:2 verloren hatten, sind aktuell sehr gut in Form, schickten den VfB 03 Hilden zuletzt mit einem 10:1-Kantersieg nach Hause.

Ob RWE-Abwehrspieler Labinot Kryeziu (Schulter) und Mittelstürmer Nico Weigandt (Knie), wieder dabei sein werden, ist noch offen. Beide hatten sich in der Landeshauptstad jeweils Verletzungen zugezogen.