U17:"Müssen noch effektiver sein"

Rot-Weiss Essen im Topspiel gegen Tabellenvierten KFC Uerdingen 05 gefordert

An der Seumannstraße empfängt die U17 KFC Uerdingen zum Topspiel. (Foto: Breilmannswiese)

Die makellose Bilanz von bislang sieben Siegen aus den ersten sieben Spielen will die U17 von Rot-Weiss Essen in der B-Junioren-Niederrheinliga möglichst weiter ausbauen. Die Mannschaft von Trainer Simon Hohenberg empfängt am Sonntag, 11 Uhr, als Spitzenreiter den viertplatzierten KFC Uerdingen 05 zum Topspiel an der Seumannstraße. Vor dem direkten Duell trennen beide Mannschaften sieben Punkte voneinander.

Die jüngste Partie beim VfB 03 Hilden (4:1) wurde aufgearbeitet und ein erneuter Rückstand wie in Hilden soll gegen den KFC möglichst vermieden werden. "Die Stimmung im Training ist hervorragend, alle ziehen an einem Strang", hat der 33-jährige RWE-Trainer aktuell wenig zu bemängeln. Lediglich bei der Chancenverwertung sieht Hohenberg noch Luft nach oben. "Wir spielen offensiv sehr kreativ, erarbeiten uns zahlreiche Tormöglichkeiten, müssen aber noch effektiver sein", fordert er.

Den KFC Uerdingen 05 sieht RWE-Trainer Hohenberg als "sehr spielstarken Gegner" an. Die Krefelder mussten zwar am vorletzten Spieltag beim VfB 03 Hilden (0:3) ihre bislang einzige Niederlage einstecken. Der jüngste 1:0-Heimerfolg der Uerdinger gegen den Tabellenzweiten MSV Duisburg sollte RWE allerdings Warnung genug sein. "Der KFC hat vier seiner letzten fünf Spiele gewonnen und rechnet sich auch bei uns etwas aus", sagt Hohenberg und erwartet einen Gegner, der aus einer kompakten Defensive antreten wird.

RWE-Mittelfeldspieler David Karantalis, der zuletzt wegen Problemen am Sprunggelenk pausieren musste, steht wieder zur Verfügung. Bis auf Kapitän Timur Mehmet Kesim (Meniskus-OP) und Rechtsverteidiger Veli Cetin (Zerrung am Hüftbeuger) können die Rot-Weissen personell aus dem Vollen schöpfen.