U17:"Haben klaren Plan"

Doppelpack an der Seumannstraße: U17 und U19 vor eigenem Publikum

Die U17 will am Wochenende an die erfolgreichen Spiele anknüpfen. (Foto:Breilmannswiese)

Dieser Doppelpack an der Essener Seumannstraße verspricht viel Spannung. Erst empfängt die U17 in der B-Junioren-Niederrhein am Sonntag, 11 Uhr, den SC Croatia Mülheim. Anschließend kommt es in der A-Junioren-Niederrheinliga ab 13.30 Uhr zum Topspiel zwischen der U19 von Rot-Weiss Essen und der SG Unterrath 12/24. In beiden Partien geht es für RWE darum, die Tabellenführung möglichst mit einem Sieg festigen.

Mit dem jüngsten Auftritt beim 1. FC Mönchengladbach (5:0) war U17-Trainer Simon Hohenberg sehr zufrieden. "Wir haben dem Gegner über die gesamte Spielzeit keine Torchance zugelassen", sagt der 33-Jährige. Dennoch sieht Hohenberg bei seinem Team im Spielaufbau und in der Chancenverwertung noch Luft nach oben.

Der A-Lizenzinhaber erwartet mit dem SC Croatia Mülheim einen "ganz ekligen, aggressiv spielenden Gegner, der mit sehr viel Leidenschaft in die Partie gehen wird". Bereits im Hinspiel (2:0) hatte unsere U17 ein hartes Stück Arbeit zu erledigen, bis Timur Mehmet Kesim (70.) und Guiliano Zimmerling (71.) mit einem Doppelschlag den Dreier in der Schlussphase perfekt machten. "Wir haben einen klaren Plan", sagt RWE-Trainer Hohenberg: "Wir wissen, was uns erwartet, und wollen die Partie für uns gestalten."

Personell stehen den Rot-Weissen die Außenverteidiger Nico Haiduk (Außenbandriss) und Veli Cetin (Innenbandriss) nicht zur Verfügung. Mittelfeldspieler Enes Güzel muss das letzte Spiel seiner Rotsperre absitzen.