U17: "Wollen noch zielstrebiger spielen"

Rot-Weisse U17 zum Abschluss der englischen Woche bei Bayer 04 Leverkusen gefordert

Die U17 von Chef-Trainer Lars Fleischer tritt am Samstag zum Auswärtsspiel in Leverkusen an. (Foto: Endberg)

Für die U17 von Rot-Weiss Essen sollen zum Abschluss der ersten englischen Woche in der West-Staffel der B-Junioren Bundesliga möglichst die ersten Zähler her. Nach dem 0:1 beim MSV Duisburg unterlag die Mannschaft von Trainer Lars Fleischer in dieser Woche mit dem gleichen Ergebnis gegen Fortuna Düsseldorf. Bereits am Samstag (ab 11 Uhr) sind die Rot-Weissen bei Bayer 04 Leverkusen, in der vergangenen Saison immerhin West-Vizemeister und damit Halbfinalist um die Deutsche Meisterschaft, gefordert.

Obwohl die U17 auch im ersten Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf ohne Punkte blieb, war Fleischer mit der Leistung seiner Mannschaft nicht unzufrieden. „Das war ein ganz anderer Auftritt als noch in Duisburg. Wir waren wesentlich mutiger, haben wesentlich aggressiver gespielt und den Gegner stärker unter Druck gesetzt“, so der 23-Jährige. „Das ist die Mentalität, die uns auszeichnen muss.“

Mit Bayer 04 Leverkusen wartet jetzt allerdings ein „Schwergewicht“ der Liga auf die Rot-Weissen, auch wenn die Rheinländer bislang auch „nur“ zwei Unentschieden auf dem Konto haben. Am Mittwoch erkämpfte Bayer 04 allerdings ein 1:1 beim aktuellen Deutschen Meister Borussia Dortmund. „Leverkusen wird das Spiel gegen uns dominieren wollen. Umso wichtiger wird unsere Arbeit gegen den Ball sein“, so Fleischer. „Dabei dürfen wir aber auch Entlastungsaktionen nicht vergessen. Wir wollen noch zielstrebiger in die Spitze spielen und benötigen einen klaren Plan in den Umschaltmomenten. Dazu ist es unerlässlich, dass wir auch ins Risiko gehen.“

Personell kann Trainer Lars Fleischer fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Mittelfeldspieler Georgio-Marcelino Wackers fällt wegen einer Magen-Darm-Grippe aus. „Eine Woche später im Heimspiel gegen Preußen Münster sollte er uns aber wieder zur Verfügung stehen“, so Fleischer.