U17: „Klarer Schritt nach vorne“

Fleischer-Elf erspielte sich beim torlosen Remis gegen Preußen Münster eine Vielzahl an Chancen.

Trainer Lars Fleischer sah gegen Fortuna Düsseldorf einen klaren Schritt nach vorne. (Foto: Endberg)

Im Rahmen des 4. Spieltages in der West-Staffel der B-Junioren Bundesliga hatte sich unsere U17 für das Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten SC Preußen Münster viel vorgenommen, wollte unbedingt den ersten Dreier in dieser Saison einfahren. Am Ende reichte es für die Mannschaft von RWE-Trainer Lars Fleischer zumindest zu einem torlosen Unentschieden und damit zum ersten Punktgewinn in der höchsten deutschen U 17-Spielklasse.

Dabei legte RWE los wie die Feuerwehr. „Wir waren zu Beginn komplett überlegen und jeder fragte sich, wann wir in Führung gehen“, sagt Fleischer. Allein Mittelstürmer Julian Scharf scheiterte in der ersten halben Stunde gleich dreimal in aussichtsreicher Position. „Auf diese Leistung können wir ausbauen. Es war ein klarer Schritt nach vorne“, so der Trainer.

In der zweiten Halbzeit konnten unsere Rot-Weissen die „Adlerträger“ allerdings nicht mehr permanent unter Druck setzen, mussten dem hohen Tempo im ersten Durchgang Tribut zollen. Lediglich Mittelfeldspieler Aljusan Jasarov hatte noch eine gute Möglichkeit, der Innenpfosten verhinderte jedoch die verdiente Essener Führung. Kurz vor Schluss musste RWE noch eine brenzlige Situation überstehen, als Abwehrspieler Jean-Pierre Dressler auf der Linie klärte. „Das hätte den Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt“, sagt Fleischer.

„Nach dem Schlusspfiff waren alle sehr enttäuscht. Ich bin mit der Leistung aber nicht unzufrieden“, sagt der 23-Jährige. „Erstmals in dieser Saison haben wir einen Gegner beherrscht und uns auch etliche Torchancen herausgespielt.“

Bereits am kommenden Samstag, 1. September, (ab 11.00 Uhr) geht es für die Rot-Weissen mit dem Derby beim FC Schalke 04 weiter. Die „Königsblauen“ mussten an diesem Spieltag mit dem 0:2 (0:1) beim Borussia Dortmund einen herben Dämpfer hinnehmen.