Stimmen zum Spiel: „Die Fans haben uns klasse unterstützt“

RWE konnte heute einen verdienten Heimsieg einfahren.

Die Stimmen zum 3:2-Heimsieg der Rot-Weissen gegen Alemannia Aachen. 

Philipp Zeiger: Ich denke, das war heute ein ordentliches Spiel von uns. Gegen eine Mannschaft wie Aachen muss man erstmal drei Tore erzielen. Die beiden frühen Tore haben uns natürlich Auftrieb gegeben, doch entscheidend war, dass wir auch nach den Gegentreffern gut weitergespielt haben. Deshalb bin ich mit dem Ergebnis auch trotz der zwei gegnerischen Tore zufrieden. In unserer aktuellen Situation ist es ohnehin egal, wie wir die Spiele gewinnen. Die Hauptsache ist, dass wir die drei Punkte holen!

Sven Demandt: Ich bin sehr froh darüber, dass wir die drei Punkte geholt haben und ich glaube, dass der Sieg auch verdient ist. Trotzdem hat man heute natürlich auch gesehen, dass wir in einigen Situationen noch nicht stabil genug agieren. Da muss ich unseren Fans auch im Namen der Jungs noch einmal ein großes Kompliment machen, da sie uns auch in diesen schwierigen Situationen wirklich klasse unterstützt haben.

Fuat Kilic (Trainer Alemannia Aachen): Mein Team hat den Essenern heute von Beginn an in die Karten gespielt. Wir haben zu viele unnötige Fouls begangen und standen häufig nicht nah genug bei unseren Gegenspielern. Zudem kann ich nicht akzeptieren, dass meine Mannschaft heute zwei Gegentore nach Standardsituationen bekommen hat. Trotzdem natürlich Glückwunsch an Rot-Weiss Essen zum Sieg.