RWE gewinnt letzten Test

Essener entscheiden Partie gegen Zweitligist Arminia Bielefeld mit 2:1 für sich.

Enzo Wirtz traf nach 20 Minuten zur RWE-Führung. (Foto: Thomas F. Starke)

In einem kurzfristig anberaumten Testspiel schlugen die Rot-Weissen am heutigen Dienstag Zweitligist Arminia Bielefeld mit 2:1. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit trafen Enzo Wirtz (20.) und Ismail Remmo (56.) für die Rot-Weissen. Sven Schipplock (48.) stellte den zwischenzeitlichen Ausgleich her. „Wir hatten eine gute Balance zwischen tiefer Aufnahme und Pressing und haben offensiv immer wieder Nadelstiche setzen können“, so Chef-Trainer Karsten Neitzel.

Wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres bekamen es die Rot-Weissen mit einem echten Schwergewicht zu tun. Die Arminia aus Bielefeld sollte die rot-weissen Defensivqualitäten auf Herz und Nieren testen. Zwar konnte der Zweitligist über weite Strecken mehr Ballbesitz vorweisen, hatte aber Schwierigkeiten gegen die gut gestaffelte RWE-Mannschaft, die durch schnelles Umschalten offensiv Alarm machte. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite fand Neuzugang Jonas Erwig-Drüppel mit seiner Flanke Enzo Wirtz, der die Kugel zur Führung in die Maschen schob (20.).

Auf den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Sven Schipplock (48.) folgte eine weitere ansehnliche Kombination der Essener. Daniel Heber setzte mit einer scharfen Hereingabe Ismail Remmo in Szene, der per Kopf zum 2:1 verwertete.

Aufstellung:

Heller (46. Lenz) – Scepanik (46. Heber) – Zeiger (46. Becker) – Korczowski – Urban – Lucas (61. Hirschberger) – Grund (46. Baier) – Bichler (46. Remmo) – Wirtz – Erwig-Drüppel (46. Wegner)