RWE fliegt Richtung Süden

Testspielgegner im Trainingslager stehen fest

Am Montag geht es für Rot-Weiss Essen ins Trainingslager nach Spanien. (Foto:Endberg)

Am kommenden Montag macht sich ein rot-weisser Flieger aus NRW auf in Richtung Südspanien. Für sieben Tage bezieht Rot-Weiss Essen ein Trainingslager in der Region Cádiz. Neben intensiven Trainingseinheiten warten auch zwei interessante Testspielgegner auf die Mannschaft von der Hafenstraße.

Eine vergleichsweise kurze Wintervorbereitung absolvieren die Rot-Weissen aktuell. Wurden in den vergangenen Jahren erst frühestens Anfang Februar erste Meinsterschaftspunkte vergeben, wird es 2020 bereits am 24. Januar wieder ernst. Jeder einzelne Trainingstag will also optimal genutzt werden. In der kalten Jahreszeit machen jedoch Nässe und Frost häufig einen Strich durch die Rechnung. Auch dank der Unterstützung des rot-weissen Hauptsponsors HARFID sowie der zahlreichen Wintercamp-Partner  kann RWE den schlechten Platzverhältnissen in der kommenden Woche entfliehen. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Partner offen für die Idee eines Wintertrainingslagers waren. Das zeigt letztendlich, wie sehr bei Rot-Weiss Essen für den sportlichen Erfolg an einem Strang gezogen wird. Daher möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bei unserem Hauptsponsor HARFID sowie bei der 020-EPOS GmbH, Jürgen Groß, Imbissbetriebe Ulrich,  Kopetzki Consulting, Ohagen Reisen, KFZ Bambeck, Malermeister Nowakowski, P&R Bedachungen Meisterbetrieb, Reisegenie Haske, Rütten Lüftungsbau GmbH & Co. KG, Stebu GmbH und der Schaaf-Packungen GmbH bedanken“, so RWE-Vorstand Marcus Uhlig.

Doch die Mannschaft reist nicht allein. Die Region Cádiz darf sich auch auf knapp 200 mitreisende RWE-Fans freuen, die ihr Team ins südliche Spanien begleiten. Dort können sich die Anhänger selbst ein Bild von der Vorbereitung machen. Neben intensiven Trainingseinheiten stehen auch zwei Testspiele auf dem Programm. Am Mittwoch (15. Januar um 16 Uhr in Chiclana de la Frontera) geht es für RWE gegen den Drittligisten Würzburger Kickers, den letzten Härtetest vor dem Ligastart bestreitet die Mannschaft von Christian Titz zwei Tage später gegen den Karlsruher SC (Freitag, 17. Januar um 16 Uhr in Estepona).