Rot-Weisser Newsticker

RWE informiert über große und kleine Neuigkeiten rund um die Hafenstraße.

Fußball wird aktuell leider nicht gespielt an der Hafenstraße. (Foto: Endberg)

Auch wenn das öffentliche Leben in Zeiten der Coronakrise weitestgehend lahm liegt: Es passiert noch immer eine Menge rund um Rot-Weiss Essen. Insbesondere erwartet RWE eine große wirtschaftliche Herausforderung in der kommenden Zeit. Um schnell und transparent über alle großen und kleinen Neuigkeiten zu informieren, hat Rot-Weiss Essen diesen Ticker ins Leben gerufen.


28.03.2020 - 13.07 Uhr:
 
Rot-Weiss Essen erhält beim virtuellen Heimspiel internationalen Besuch. Mittlerweile erreichten den Traditionsverein von der Hafenstraße Bestellungen aus Belgien, den Niederlande, den USA, Österreich und Portugal. Ein besonderes Dankeschön auch an alle internationalen Unterstützer.

 

27.03.2020 - 22.00 Uhr:

Einen sehr kurzweiligen Abend haben FFA, nullsiebenblog und Radio Hafenstraße da zusammengestellt. Auch wenn die 1.907 zusätzlichen Biere nicht ganz zusammenkamen, war es ein gelungenes Programm inklusive Heimsieg für RWE gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach. Der Ticket zeigt 2.962 Tickets, 2.480 Bratwürste und 6.091 Bier.

 

27.03.2020 - 14.07:
 
Dieter Bast und Jürgen Röber unterstützen das virtuelle Heimspiel. Beide sind Mitglied der rot-weissen Jahrhundertelf und haben mit Rot-Weiss Essen gemeinsam Erfolge gefeiert. Durch die Unterstützung zeigen sie einmal mehr: Einmal Rot-Weisser, immer Rot-Weisser! Rot-Weiss Essen dankt Dieter Bast und Jürgen Röber für die Unterstützung!

 

26.03.2020 - 20.47 Uhr:

Der heutige Zwischenstand: 4.966 Bier, 2.303 Bratwürste und 2.778 Tickets (6 davon VIP) zeigt der Ticker.

 

26.03.2020 – 19.07 Uhr:
 
Freitag, Flutlicht, Hafenstraße. Diesmal werden zwar keine Zuschauer im Stadion und keine Spieler auf dem Rasen erwartet, aber trotzdem dürfen RWE-Fans einen unterhaltsamen Abend erwarten. Gemeinsam mit den Essener Chancen, Radio Hafenstraße und dem nullsieben Blog hat die FFA sich ein rot-weisses Heimspielprogramm überlegt und wettet zudem auf den Verzehr von mindestens 1907 virtuellen Bieren.

Hier geht's zur Meldung

 

26.03.2020 - 16.00 Uhr:

Seit anderthalb Wochen ist der Lernort Seumannstraße der Essener Chancen geschlossen, doch die Lernförderung des Projekts „Die Bessermacher“ mit Gymnasium Essen Nord-Ost und Evonik Stiftung sowie der Hausaufgabenbetreuung läuft weiter: im virtuellen Klassenzimmer. Hier geht's zur Meldung.

 

26.03.2020 – 15.07 Uhr:

Rot-Weiss Essen spielt gegen eine Mannschaft aus Zuhältern und erhält dafür Geld? RWE-Fans, die nach einem Zeitvertreib suchen und dabei spannende Geschichten über den eigenen Verein lesen wollen, sind beim Blog von imschattendertribüne bestens aufgehoben. Die oben angesprochene Geschichte finden Rot-Weisse hier.

 

26.03.2020 – 14.07 Uhr:
 
Auch Rot-Weiss Essens langjähriger Partner, Sponsor, Fan und Freund Jürgen Ohagen von Ohagen Reisen denkt in Zeiten, in denen es der eigenen Branche sicher nicht besser als dem Fußball geht, an RWE und unterstützt das virtuelle Heimspiel mit zwei Tickets, einer Bratwurst und zwei Bier. Eine beeindruckende Geste.

25.03.2020 - 21.07 Uhr:

Der Ticker läuft und läuft. Die Anzeige steht bei 2.663 Tickets (davon 6 VIP-Tickets), 2.198 Bratwürste und 4.802 Bier.

 

25.03.2020 – 16.07 Uhr:

Am Montag hatten RWE-Fans auf der Facebookseite des Vereins Gelegenheit, Marcus Uhlig ihre Fragen rund um die aktuelle Situation an der Hafenstraße in Zeiten der Corona-Krise zu stellen. Hier finden die Rot-Weissen die Antworten des RWE-Vorstands.

 

25.03.2020 - 11.30 Uhr:

Auch die Stammgäste der Unkaputt-Bar besuchen das virtuelle Heimspiel. Der bareigene Safe wurde bis auf den letzten Euro geplündert, um den Rot-Weissen in Zeiten des Coronavirus zur Seite zu stehen. Rot-Weiss Essen sagt: Danke Danke!
Hier geht’s zur Meldung.

 

24.03.2020 - 20.32 Uhr:

Auch heute wurde an der virtuellen Theke wieder ordentlich zugeschlagen. Mittlerweile stehen wir bei 2553 Tickets, 2075 Bratwürste und 4607 Bier. Außerdem wurden bereits zwei VIP-Tickets für das Spiel gegen Corona verkauft.

 

24.03.2020 - 15.07 Uhr:

Das virtuelle Heimspiel wird von den RWE-Fans so gut angenommen, dass jetzt sogar die virtuellen VIP-Bereiche geöffnet werden. Ab sofort können sich Anhänger ihren Platz im Assindia (148,75 € Brutto) und in der Zeche Hafenstraße (113,05 € Brutto) sichern und das Spiel in einem ganz besonderen Rahmen genießen.
Hier geht’s zum virtuellen Heimspiel.

 

24.03.2020 - 13.00 Uhr:
 
RWE-Cheftrainer Christian Titz zeigt einmal mehr sein soziales Engagement. Mit 12 Tickets und Verpflegungpaketen beteiligte sich der Essener Übungsleiter am virtuellen Heimspiel. Damit nicht genug: Er spendet die Tickets. „Ich habe mich mit meiner Familie bewusst für 12 Tickets entschieden. Denn die Menschen, die RWE und die Corona-Helfer unterstützen, sind unser 12. Mann. Unsere Fans stehen hinter diesem Klub und deshalb möchte ich, dass die 12 Tickets  und Verpflegung an Menschen gehen, die die Unterstützung benötigen“, so Christian Titz.

 

24.03.2020 - 11.07 Uhr:

Die Hafenstraße scheint die RWE-Fans schon zu vermissen. Das Beweisvideo gibt es hier.

 

23.03.2020 - 20.17 Uhr:

So sieht es aktuell an der virtuellen Hafenstraße aus: 2340 Tickets, 1805 Bratwürste und 4344 Bier zeigt der Ticker.

 

23.03.2020 - 19.07 Uhr:

Seit Freitag gab es viele tolle Rückmeldungen aus der rot-weissen Fangemeinde zum virtuellen Heimspiel. Folgende Nachricht hat die Hafenstraße von RWE-Fan und –Mitglied Andreas Rettig erreicht: “Meine Frau kommt mit, hoffe es gibt keinen Streit um das Bier.” Die organisatorisch Verantwortlichen planen zur Vorsicht mal ein paar virtuelle Ordner mehr ein.

 

23.03.2020 - 16.00 Uhr:
Unser RWE steht aktuell vor einer großen wirtschaftlichen Herausforderung. Fragen, die den RWE-Fans dazu auf den Nägeln brennen, können ab sofort auf Facebook gestellt werden. Die zehn Kommentare mit den meisten Likes werden am Mittwoch von Vorstand Marcus Uhlig beantwortet.
Hier geht’s zum Post

 

23.03.2020 - 11.07 Uhr:
Auch über Nacht haben die Rot-Weissen wieder fleißig geholfen und das virtuelle Stadion weiter gefüllt. Aktuell sehen 2229 Zuschauer das Spiel. Dazu kommen 1821 Bratwürsten und 4203 Bier.

 

23.03.2020 - 09.14 Uhr:

Rot-Weiss Essen stellt in der aktuellen Diskussion rund um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus als stärkster Zuschauermagnet der Regionalligen einen besonderen Fall dar. Fest einkalkulierte Einkünfte aus den verbleibenden Heimspielen sind derzeit fraglich. Bei einem Schnitt von fast 11.000 Besuchern pro Partie an der Hafenstraße gilt es daher, in den kommenden Wochen ein dickes Brett zu bohren. Vorstand Marcus Uhlig hat das in der ZDF-Sportreportage noch einmal genauer erläutert. Hier geht es zum Beitrag. 

 

22.03.2020 - 20.31 Uhr:

Seit Freitag läuft die Aktion virtuelles Heimspiel. Am heutigen Sonntagabend kann RWE einen stolzen Zwischenstand vermelden: 2.146 Tickets stehen 1.680 und 4.101 Bier gegenüber.

 

22.03.2020 - 16.19 Uhr:

Fanblogger Catenaccio07 hat ein paar lesenswerte Zeilen zur aktuellen Situation an der Hafenstraße und darüber hinaus auf das digitale Papier gebracht. Hier geht es zum Text.

 

22.03.2020 - 15.39 Uhr:

Die 2.000er Marke ist nun auch bei den Tickets gefallen: Mit 2.048 ist die virtuelle Hafenstraße mittlerweile gefüllt. Auch die Stadionkioske haben weiter fleißig zu tun. 1.673 Bratwürste und 3.920 Stauder sind verteilt. Danke an alle Unterstützer!

 

22.03.2020 - 10.32 Uhr:

Die virtuelle Hafenstraße füllt sich mehr und mehr. Mittlerweile laufen die Rot-Weissen vor 1.907 Zuschauern auf. 1.468 Bratwürste brutzeln vor sich hin und das Bier fließt in rauen Mengen: 3.665 Kaltschalen stehen bereit.  

 

21.03.2020 - 20.20 Uhr:

Es ist mal wieder Zeit für einen Zwischenstand: 1.740 Tickets, 1.360 Bratwürste und 3.341 Bier. Solidarisch und durstig sind sie, die Rot-Weissen!

 

21.03.2020 - 17.07 Uhr:

Der RWE-Fanclub Stauder Kommilitonen hat sich in besonderer Weise am virtuellen Heimspiel beteiligt. Um ein wohltemperiertes Zeichen zu setzen, sicherte sich die Fangruppierung 99 virtuelle Biere. Rot-Weiss Essen sagt danke und wünscht einen guten Durst.

 

21.03.2020 - 16.00 Uhr:

Trotz Spielausfall wurde unser Auswärtsspiel beim SC Verl heute getickert. nullsiebenblog sah ein spannendes Spiel, in dem RWE einen 2:0 Pausenrückstand zu einem 3:2 Sieg umdrehen konnte. Den Ticker zur Partie können RWE-Fans hier nachlesen.

 

21.03.2020 - 15.07 Uhr:

Die virtuelle Hafenstraße füllt sich mehr und mehr, David Ulrich muss ein virtuelles Fass nach dem anderen anstechen und ständig Bratwürste nachlegen. 1.520 Tickets, 1.267 Bratwürste und 2855 Stauder zählt unser Ticker mittlerweile.

 

21.03.2020 - 14.39 Uhr:

Regelmäßige Gänsehautmomente erleben wir in der aktuell wirtschaftlich schwierigen Phase. Für einen solchen sorgt auch mal wieder Im Schatten der Tribüne aka die Rosamunde Pilcher unter den Fußballbloggern. Hier gelangen Rot-Weisse und solche, die es werden wollen, zu seinem neusten Text.

 

21.03.2020 - 12.00 Uhr:

Die Rot-Weiss-Fans zeigen sich in Krisenzeiten einmal mehr solidarisch. Im RWE-Forum bieten Anhänger des Traditionsvereins Ihre Hilfe für Betroffene an.
Hier geht’s zur Meldung

 

21.03.2020 - 10.43 Uhr:

Gestern ging die Meldung raus, dass an der Hafenstraße auf Kurzarbeit umgestellt wurde. Für alle Beteiligten bedeutet das ein Verzicht auf einen signifikanten Teil des Gehalts, der jedoch aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise nötig wurde. An dieser Stelle mal ein kurzer Einblick in die Rückmeldungen, die im Anschluss an die Gespräche aus Mannschaft und Staff kamen:

"Ich habe die Einverständniserklärung unterschrieben und zurückgeschickt. Macht euch wegen mir keinen Stress. Ruft ruhig erst an, wenn es "etwas" ruhiger ist. Ich gehe mit dem Verein und euch durch alle Zeiten. Egal wie schwer sie auch sein werden. Nur der RWE!"

 

21.03.2020 - 10.15 Uhr:

Eine ganz starke Performance legen die RWE-Fans gerade in Sachen Solidarität hin. Über Nacht war ordentlich Betrieb an der virtuellen Theke. 1.150 Tickets sind schon weg für das Spiel gegen Corona. Hinzu kommen 869 Bratwürste und satte 2.207 Bier.

 

20.03.2020 - 19.07 Uhr:

Ein weiterer Zwischenstand der virtuellen Ticket-, Bratwurst- und Bierverkäufe: Wir stehen aktuell bei 610 Tickets, 457 Bratwürsten und 1.207 Bier. Der Durst scheint heute besonders groß gewesen zu sein. Danke an alle Unterstützer.

 

20.03.2020 - 18.32 Uhr:

Ein tolles Signal von Mannschaft und Staff. Einstimmig wurde einer Umstellung auf Kurzarbeit zugestimmt und verzichten somit zur Entlastung des Vereins auf einen signifikanten Teil ihres Gehalts. Ein weiterer wichtiger Baustein zur Entlastung des Vereins.

Hier geht es zur Meldung

 

20.03.2020 - 14.15 Uhr:

Die Rot-Weissen haben Durst! Eine halbe Stunde war das virtuelle Heimspiel im Onlineshop, schon waren 100 virtuelle Biere an den Mann bzw. die Frau gebracht.

 

20.03.2020 - 13.41 Uhr:

In den letzten Tagen liefen an der Hafenstraße besonders viele Interviewanfragen auf. Die Frage, wie ein Verein aus der 4. Liga, der nicht zuletzt aufgrund des enormen Zuschauerzuspruchs an der Hafenstraße auf seine Heimspiele angewiesen ist, gedenkt, durch diese Krise zu kommen, scheint nicht nur für RWE-Fans interessant zu sein. Als eine von verschiedenen Maßnahmen, um den finanziellen Schaden einzudämmen, wurde am heutigen Freitag das virtuelle Heimspiel gegen Corona ins Leben gerufen. Ob mehrere Sitzplatztickets zum Preis von 25 Euro oder eine Bratwurst für 2,50: Jeder Euro hilft. 

Hier geht es direkt zum virtuellen Heimspiel: bit.ly/virtuellesHeimspiel

__________________________________________________
So können Rot-Weisse ihren Verein aktuell unterstützen:

Tickets für das virtuelle Heimspiel sichern: bit.ly/virtuellesHeimspiel  

Shoppen im Onlineshop: shop.rot-weiss-essen.de/shop-essen

#Projekt1907-Partner werden: www.rwe-projekt1907.de

Mitglied werden: www.rwe-mitglied.de