Rot-Weisser Deckenstrahler: Design-Unikat für den guten Zweck

Rot-Weiss-Essen auf eBay.

Rot-Weisse Auktion für den guten Zweck: Tani Capitain (li.), Leiter der Essener Chancen, und Thomas Wittke, Geschäftsführer der Jugendberufshilfe Essen, freuen sich über die Gebote für den RWE-Deckenstrahler aus der Werkstatt der AufSteiger. (Foto: Müller/EC)

Rot-Weiss Essen versteigert im Internet regelmäßig Unikate und Aktionen. Diesmal können RWE-Enthusiasten ein ganz besonderes Kleinod ergattern: Der dekorative Deckenstrahler aus feuerverzinktem Blech kommt aus den Werkstätten der Jugendberufshilfe Essen (JBH). Nach nur wenigen Stunden knackte das Einzelstück die 200-Euro-Marke. Mit dem Kauf unterstützen die Rot-Weissen die gute Sache, denn 19,07 Prozent des Erlöses gehen an die Essener Chancen.

Der Deckenstrahler mit RWE-Logos oben und an den Seiten misst 300x165x165 Millimeter, wirft das Essener Emblem an Decken und Wände und ist somit ideal für schöne rot-weisse Stunden: „Die Konturen der Lampe wurden in ein CNC-Programm geschrieben und hinterher ausgelasert“, erklärt Bernd Krug, Anleiter im Jugendberufshilfe-Projekt AufSteiger, den Schaffensprozess.

RWE-Logo entfaltet volle Wirkung
Krug und Sozialpädagogin Michaela Koffler fertigen mit ihren Teilnehmenden nicht nur kreative, qualitativ hochwertige Produkte, wie beispielsweise Flaschenöffner aus Fahrradketten, sondern überlegen sich interessante Aktionen, um die Jugendlichen zu motivieren. So haben die AufSteiger schon ihren eigenen HipHop-Song aufgenommen und sind viel in der Region unterwegs, um sich inspirieren zu lassen.
Auch der RWE-Deckenstrahler sprüht trotz seiner Robustheit vor Liebe zum Detail. Der Korpus besteht aus nur einem Blechteil, das gefaltet und vernietet wurde. Damit das Emblem die volle Wirkung erzielt, griff Krug in die Trickkiste: „Das Logo im oberen Bereich der Lampe ist spiegelverkehrt, so dass es richtig herum an die Decke illuminiert wird.“

Gewachsene Kooperation
„Der rot-weisse Strahler stand eine Zeit lang in meinem Büro und hinterlässt nun eine große Lücke“, schmunzelt Tani Capitain von den Essener Chancen. „Die gewachsene Kooperation zwischen Rot-Weiss und Essener Chancen auf der einen und Jugendhilfe und Jugendberufshilfe Essen auf der anderen Seite motiviert die Jugendlichen. Es entstehen immer neue Ideen der Zusammenarbeit.“
So kümmern sich unter anderem Auszubildende und Teilnehmende seit 2012 im Jugendberufshilfe-Lager an der Schürmannstraße 7 um die Fanartikel des Bergeborbecker Traditionsklubs. Seit 2013 besucht regelmäßig eine Delegation von RWE im Projekt „Rot-Weisser Ganztag“ eine Ganztagsschule der Jugendhilfe, die mit derzeit 56 OGS-Standorten in der Stadt vertreten ist.

Hier geht’s zur Ebay-Auktion: http://bit.ly/RWE-Auktionen