Rot-Weiss Essen feiert wichtigen Auswärtssieg

Heber und Bichler sorgen für die Tore beim 2:1-Sieg

Rot-Weiss Essen nimmt drei wichtige Punkte mit an die Hafenstraße. (Foto: ENdberg)

Rot-Weiss Essen hat am 14. Spieltag der Regionalliga West den SV Bergisch Gladbach mit 2:1 geschlagen. Daniel Heber sorgte nach einer Ecke für die frühe Führung (6.), nach Wiederanpfiff war es Florian Bichler, der die Weichen auf Sieg stellte (54.). Kurz vor Schluss gelang den Gastgebern durch deinen Distanzschuss von Patrick Hill der Anschlusstreffer.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge stellte Titz seine Mannschaft auf drei Positionen um und brachte mit Jakob Golz, Marcel Platzek und Torschütze Bichler frische Kräfte.
Trotz der Umstellungen fand RWE gut in die Partie und konnte früh in Führung geben. Nach einer Ecke von Kevin Grund stand Heber goldrichtig und konnte Schlussmann Cebulla aus kurzer Distanz überwinden. Nach der Führung zogen sich die Essener etwas zurück, ohne jedoch die Spielkontrolle zu verlieren. Dementsprechend wenig passierte dann im weiteren Verlauf von Durchgang eins – es blieb bei der verdienten, wenn auch knappen Führung für RWE.

Dies änderte sich dann nach der Pause, die Bergeborbecker drängten auf die frühzeitige Entscheidung. Es waren knapp zehn Minuten in der zweiten Hälfte gespielt, als Bichler die rot-weisse Führung ausbauen konnte. Nach einer Flanke von links kam die Nummer 23 an den Ball, lies mit einem Haken seinen Gegenspieler aussteigen und vollendete zum 2:0. In der Folge kamen die Rot-Weissen zu mehreren Chancen. Doch sowohl Kefkir (58.) als auch Bichler (62.) und Dorow (65.) gelangen keine weiteren Treffer.
„Bis zum Gegentreffer machen wir ein gutes Spiel“, war auch Chef-Trainer Christian Titz bis dato zufrieden.
Nach dem Anschlusstreffer (86.) hatten die Hausherren die Chance zum Ausgleich. Aber Jakob Golz entschärfte den Freistoß von Kizil und sicherte die drei Punkte.