Rocken für den guten Zweck

Am 28. September lädt der „helfen bewegt e.V.“ ab 17 Uhr zum „Rock-Musikfest“ in die Weststadthalle Essen ein. Das Line-Up des Charity-Konzerts besteht aus Annisokay, Breathe Atlantis, The Royal und Malcolm Rivers sowie den lokalen Bands König Kobra und Dead Memory. Mit den Erlösen werden unter anderem die Prof. Dr. Eggers-Stiftung, die gemeinsam mit den Essener Chancen Rot-Weiss Essen Team III organisiert, das Bergeborbecker Kulturzentrum Café Nova sowie der Newcomer-Contest „Mukkefukk“ unterstützt.

Als Musikfest-Pate für den guten Zweck: Benni de Biasi (re.), Chefcoach der Inklusionself Team III, ist am 28. September mit dabei. (Foto: Müller/EC)

„Es ist keine Schwäche, sich helfen zu lassen, sondern eine Stärke.“ Mit diesen Worten bringt Prof. Dr. Christian Eggers das Wirken seiner gleichnamigen Stiftung auf den Punkt. Eine der Hauptaufgaben der seit über 20 Jahren aktiven Initiative ist die Arbeit mit psychisch erkrankten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Zusammen mit den Essener Chancen organisiert die Eggers-Stiftung die Inklusionsmannschaft RWE Team III. Im rot-weissen Perspektivteam kicken Freizeitfußballer an der Seite von Spielern mit kompliziertem Hintergrund. Die Mannschaft nimmt am regulären Ligabetrieb der Kreisliga C teil. Gleichzeitig werden die Spieler auf ihrem Weg in Beruf und Gesellschaft begleitet.

Charity-Konzert: rocken hilft!
Schirmherr des Konzerts ist Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen. Musikalischer Pate ist Joachim Kremer, sportlich zeigt der Borbecker Box-Profi und Essener-Chancen-Botschafter Patrick Korte Gesicht. Auch Benjamin de Biasi, Chefcoach von Rot-Weiss Essen Team III, engagiert sich für das Rock-Musikfest und rührt eifrig die Werbetrommel. Durch den Abend führt die Boxerin und Moderatorin Tina Schüssler.
Vor der Weststadthalle ist ebenfalls richtig Programm: So gibt‘s Tattoos für den guten Zweck und ein Foodtruck versorgt die Gäste. Die Jugendfeuerwehr der Stadt Essen ist auch am Start und unterhält die Gäste mit einigen Übungen.

Tickets sind ab sofort für 20 Euro (Stehplatz) auf www.rockmusikfest.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.