NLZ: U16 feiert Meisterschaft

Das Wochenende im rot-weissen Nachwuchsleistungszentrum

Die rot-weisse U16 ist Meister in der Essener Kreisleistungsklasse.

U16: Rot-Weiss Essen - SpVg Schonnebeck 9:0 (5:0)
Am ersten Maiwochenende überzeugte die RWE-U16 mit einem 9:0 (5:0) gegen die SpVg Schonnebeck. Der rot-weisse Nachwuchs konnte damit vier Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft in der Leistungklasse Essen feiern. In der Partie gegen den Tabellensechsten aus Schonnebeck gab Rot-Weiss Essen die Gangrichtung vor. So ging es mit 5:0 in die Pause. Zwei Tore, direkt im Anschluss an die Halbzeitpause (46./48.) entschieden das Spiel endgültig zugunsten der Essener. Der RWE-Nachwuchs entschied damit zum zweiten Mal nacheinander die Meisterschaft der Kreisleistungklasse für sich. Die Mannschaft von Fabio Audia verlor zuvor keines der 21 Ligaspiele in dieser Spielzeit und erzielte dabei 126 Saisontore. "Auch in schwierigen Momenten gerade in der Rückrunde haben die Jungs zusammen gehalten und Woche für Woche Gas gegeben! Deswegen haben sie sich die Meisterschaft auch in dieser Art und Weise bereits drei Spieltage vor Schluss absolut verdient", resümiert Audia zufrieden.


U11: VVV Venlo - Rot-Weiss Essen 2:3 (0:2)
Der rot-weisse U11-Nachwuchs konnte sich bei einem Testspiel in den Niederlanden bei  VVV Venlo mit 2:3 (0:2) durchsetzen. Die hohe Ballsicherheit und das gute Offensivspiel sorgten dabei für die Zwei-Tore-Führung zur ersten Halbzeit. Anschließend musste die Elf von Cedric Spielhoff durch zwei individuelle Fehler den Ausgleich einstecken. Der RWE-Nachwuchs fand allerdings zurück zur anfänglichen Spielstärke und erzielte so verdientermaßen den 3:2-Siegtreffer. „Unsere Aufritte werden von Woche zu Woche besser. Jedoch müssen wir lernen, noch konzentrierter über die volle Distanz des Spiels zu agieren“, resümiert Cedric Spielhoff.

Zudem unterlag die RWE-U13 gegen den FC Schalke 04 mit 0:2 (0:1), die U12 musste sich knapp mit 1:2 (1:1) gegen Borussia Dortmund geschlagen geben und auch die U10 verlor mit 2:8 (1:4) gegen den 1. FC Köln.