NLZ: U13 erobert Tabellenführung gegen starken BVB

Das Wochenende im rot-weissen Nachwuchsleistungszentrum

Mit dem Sieg über Borussia Dortmund ist die rot-weisse U13 nun Tabellenführer.

U13: RWE – Borussia Dortmund 2:0 (0:0)
In einem intensiven Spiel hat sich die rot-weisse U13 mit 2:0 (0:0) gegen den BVB durchgesetzt. Die erste Halbzeit war überwiegend durch taktisches Spiel geprägt, wobei auf beiden Seiten nur wenige Torchancen zustande kamen. Erst mit Beginn der zweiten Hälfte erspielte sich die RWE-Jugend Torchancen und nutzte einen sehenswerten Volleyschuss zur 1:0 Führung. Fünf Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit sicherte sich die U13 von Trainer Marcel Poelman mit dem Treffer zum 2:0 den Sieg gegen gute Borussen. „Zwar war der BVB der erwartet starke Gegner, allerdings ließen wir keine nennenswerte Torchance zu. Wir haben eine vorbildliche Partie gespielt. Besonders loben möchte ich die Mentalität jedes einzelnen Spielers“, sagt Poelman zum Sieg. Mit dem Erfolg gegen Dortmund eroberte die U13-Mannschaft die Tabellenführung.

U12: FC Schalke 04 – RWE 4:2 (2:0)
Gegen den FC Schalke 04 kam die RWE-U12 nicht über eine 4:2 (2:0)-Niederlage hinaus. In der ersten Halbzeit spielte die rot-weisse U12-Mannschaft von Michel Fojcik dabei zurückhaltend gegen druckvolle Schalker, die mit 2:0 in Führung gingen.  Nach der Halbzeitpause nahm der RWE allen Mut zusammen und schaffte den 3:1- und später den 4:2-Anschlusstreffer. Die Tore änderten allerdings nichts mehr an einer Niederlage im Revierderby.

U11: RWE – VfL Bochum 5:11 (0:3; 1:8)
Die Rot-Weiss Essen-U11 musste sich, nach zuletzt guten Leistungen, mit 5:11 (0:3, 1:8) gegen den VfL Bochum geschlagen geben. Dabei behaupteten die Bochumer früh eine hohe Führung. Zum Ende der Partie gelang es der RWE-U11 jedoch noch, das Spiel zu stabilisieren, sodass im letzten Drittel vier Tore gegen den starken Reviernachbarn erzielt wurden. „Der Gegner hatte heute einen sehr guten Tag, wir hatten nicht unseren Besten. Unter diesen Voraussetzungen ist es schwierig, gegen eine Topmannschaft erfolgreich zu sein“, sagt Trainer Cedric Spielhoff nach der Partie.

U10: RWE – Arminia Bielefeld 11:3 (1:1; 6:2)
Mit einem 11:3 (6:2)-Achtungserfolg setzte sich die starke RWE-U10 gegen Arminia Bielefeld durch. Im ersten Drittel glichen die Rot-Weissen einen 0:1-Rückstand aus. Die Weichen für den überzeugenden Erfolg stellte die Mannschaft von Trainer Falk Kalthoff im zweiten Drittel: Mit 6:2 ging es in die Drittelpause. Auch im letzten Drittel erzielte die bärenstarke U10 fünf weiter Tore, sodass am Ende ein zweistelliger Sieg zu Buche stand. Dementsprechend zufrieden zeigt sich auch Kalthoff: „Wir haben tolle Tore herausgespielt. Der Sieg ist in der Höhe verdient. Kompliment an meine Jungs, die heute eine wirklich tolle Leistung gezeigt haben.“

Zudem setze sich die U16, ein Wochenende nach der vorzeitig gewonnenen Meisterschaft mit 8:3 (2:2) gegen den ESC Rellinghausen 06 durch. Die U15 verpasste nach einem 1:0 (1:0) gegen Bayer Leverkusen den im Abstiegskampf. Dazu gewann die rot-weisse U14 mit 5:1 (2:1) gegen den MSV Duisburg.