NLZ- News: Apfeld-Elf mit "Sieg für das Selbstvertrauen"

Derby-Dreier für U19, U17 unterliegt Paderborn.

Derby-Sieg für die U19: RWE gewinnt mit 2:0 gegen Wuppertal. (Foto: Breilmannswiese)

Die U19 von Rot-Weiss Essen hat im Rahmen des 3. Spieltages in der Staffel West der A-Junioren Bundesliga ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Das Team von U19-Cheftrainer Damian Apfeld kletterte nach dem 2:0 (0:0)-Derbyerfolg gegen den Wuppertaler SV auf den achten Tabellenplatz. Angreifer Armen Maksutoski (48./71.) sorgte mit einem Doppelpack auf der Sportanlage "Am Hallo" für Jubelstimmung bei den Rot-Weissen.

"Wir haben nach unserer Auftaktniederlage gegen Rot-Weiß Oberhausen die richtige Reaktion gezeigt", lobt Damian Apfeld. Besonders mit der Art und Weise, wie seine Mannschaft gegen die Bergischen auftrat, war der 34-Jährige zufrieden. "Wir hatten beim Spielaufbau mehr Ruhe am Ball, waren insgesamt viel besser", freut sich Apfeld über die deutliche Steigerung gegenüber der RWO-Partie.
"Dieser Sieg gibt uns Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben." Am kommenden Samstag, 11 Uhr, steht für die rot-weisse U19 das schwere Auswärtsspiel bei Tabellenführer Borussia Dortmund (am Sonntag 3:2-Derbysieger beim FC Schalke 04) auf dem Programm. "Wir haben Bock auf das Spiel, werden beim BVB alles raushauen", kündigt RWE-Trainer Apfeld an. Die U17 hat es schließlich zuletzt schon vorgemacht, wie ein Dreier in Dortmund gelingen kann.

U17 unterliegt Mitaufsteiger
Die U17 von Rot-Weiss Essen hingegen hat es nach dem überraschenden 1:0-Coup bei Meisterschaftsfavorit Borussia Dortmund verpasst, die nächsten Zähler für den Klassenverbleib in der Staffel West der B-Junioren-Bundesliga nachzulegen. Die Mannschaft von Trainer Simon Hohenberg unterlag am 4. Spieltag vor eigenem Publikum 1:2 (1:2) gegen Mitaufsteiger SC Paderborn 07. Den Führungstreffer der Gäste durch Kevin Krumme (6.) konnte Tumay Aydemir (11.) zwischenzeitlich für RWE ausgleichen. Marlon Neesen (37.) ließ am Ende jedoch die Paderborner jubeln.

"Wir sind riesig enttäuscht, die Niederlage haben wir uns durch eine schwache erste Halbzeit definitiv selbst zuzuschreiben", sprach U17-Trainer Simon Hohenberg Klartext. "Da haben wir die nötige Intensität vermissen lassen, auch einige technische Fehler waren dabei. Der SC Paderborn 07 war einfach galliger auf die zweiten Bälle. Am Samstag (ab 11 Uhr) geht es für die U17 von Rot-Weiss Essen mit dem Heimspiel gegen Alemannia Aachen weiter.

Rot-Weisse NLZ-Ergebnisse vom Wochenende in der Übersicht:

U19: Rot-Weiss Essen - Wuppertaler SV 2:0
U17: Rot-Weiss Essen - SC Paderborn 07 1:2

U16 (Test): Rot-Weiss Essen - SSV Bergisch Born 3:1
U14 (Test): SSV Hagen - Rot-Weiss Essen 0:9

U14 (Test): SG Schönebeck - Rot-Weiss Essen 1:6

U12 (Test): Rot-Weiss Essen - TSC Eintracht Dortmund 5:1

U12 (Test): Rot-Weiss Essen - SC Preußen Münster 4:3