„Nicht mehr geschafft zurückzukommen“

Die Stimmen zur Niederlage gegen die SG Wattenscheid 09.

Im Revierduell mit der SG Wattenscheid musste sich der RWE mit 1:2 geschlagen geben. (Foto: Endberg)

Karsten Neitzel (Chef-Trainer Rot-Weiss Essen)
Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt und zu wenig Torgefahr ausgestrahlt. Anfang der ersten Hälfte haben wir ein schönes Tor zum 1:1 hinbekommen, aber kriegen dann relativ schnell das Gegentor. Unter dem Strich hatten wir zu viele Spieler auf dem Platz, die nicht an die Leistung gekommen sind, die sie eigentlich abrufen könnten. Wir müssen die letzten drei Spiele alles in die Waagschale werfen, das ist das Mindeste, was wir machen können.

Farat Toku (Chef-Trainer SG Wattenscheid 09)
Wir sind hier mit sehr viel Respekt angereist. Ich habe RWE in der letzten Woche gegen die Viktoria beobachtet, wo sie ein starkes Spiel abgeliefert haben. Ich glaube, wir waren heute einen Tick besser und dazu machen wir zum richtigen Zeitpunkt die Tore. 

Noah Korczowski (Innenverteidiger Rot-Weiss Essen)
Wir kommen mit dem Tor von Nico Lucas gut in die zweite Halbzeit, haben dann eine kleine Drangphase, in der wir gut spielen. Gerade dann bekommen wir das 1:2 und haben es von dort an nicht mehr geschafft zurückzukommen.