Neuer Trikotsatz dank Traditionspartner

Die Bäckerei Döbbe stiftet Team III brandneue Spieloutfits.

Schick: Trainer Benjamin de Biasi (l.) und Johannes Döbbe präsentiert das neue Dress der rot-weissen Inklusionsmannschaft.

Döbbe und Rot-Weiss Essen – diese beiden Namen sind traditionell verbunden. Anton Döbbe, Gründer der bekannten Bäckereien & Cafés, war von 1988 bis 1992 Präsident von Rot-Weiss und seine Firma unterstützte den Verein seit jeher mit Herz und Seele. Nun stiftet das Unternehmen schicke Heim- sowie Auswärtsoutfits für Team III – selbstverständlich mit dem passenden Flock der Bäckerei.

„Uns geht es darum Rot-Weiss Essen, den Sport im Allgemeinen und den Standort Essen zu fördern. Da wir mit unserem Unternehmen fest im Herzen des Ruhrgebiets verankert sind, ist uns das soziale Engagement und die Weiterentwicklung des Standorts sehr wichtig. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, das rot-weisse Inklusionsteam der Essener Chancen zu unterstützen. Da ich selber noch in der Essener Kreisliga spiele, ist grade das Projekt RWE Team III für mich eine Herzensangelegenheit“, so Johannes Döbbe von der Bäckerei Döbbe. Hinzu kommt: „Außerdem bin ich auch seit meiner Geburt und somit seit 29 Jahren Vereinsmitglied.“

Kaum die Trikots in Empfang genommen, geht es für die „Dritte“ von Benjamin de Biasi übrigens zu einem echten Spitzenspiel: Rot-Weiss Essen III gegen Bader SV II, heißt Tabellenzweiter gegen den Dritten. „Wir spielen dann aber auf Asche, da sind die weißen Trikots zu schade“, zwinkert der Trainer.
 
Über Döbbe
Die Bäckerei Döbbe steht seit nunmehr über 50 Jahren für echtes Handwerk und hervorragende Qualität. Die aktuellen Geschäftsführer des Familienunternehmens, Antonius und Ralf Döbbe, tun es ihrem Vater und Ex-RWE-Präsidenten Anton Döbbe gleich und fiebern regelmäßig an der Hafenstraße mit. Auch die dritte Generation steht schon in den Startlöchern und möchte das Unternehmen mit neuen und kreativen Ideen weiterführen.