Nächster Gegner: Für den SV Lippstadt geht es um jeden Punkt

Team von Felix Bechtold hat die letzten drei Spiele verloren.

Das Hinspiel in Lippstadt konnte Rot-Weiss Essen mit 4:2 gewinnen. (Foto:Endberg)

Was haben der FC Bayern München und der SV Lippstadt 08 gemeinsam? Sowohl beim deutschen Rekordmeister als auch beim morgigen RWE-Gegner hat Karl-Heinz Rummenigge seine Fußabdrücke hinterlassen. Der heute 64-Jährige ist als Vorstandsvorsitzender einer der wichtigsten Entscheider beim FC Bayern. Als Spieler gewann Rummenigge mit Ausnahme des Weltmeister-Pokals (zweimal war er Vize-Weltmeister) nahezu alle Titel. Begonnen hatte die Laufbahn aber in seiner Heimatstadt Lippstadt.

Von 1963 bis 1974 kickte "Kalle" Rummenigge für Borussia Lippstadt, einen der beiden Vorgängervereine des SV Lippstadt 08. Die Fusion zwischen Borussia und Teutonia Lippstadt zum SVL ging 1997 über die Bühne. Der einzige Spieler aus seiner Familie bei der Borussia war er freilich nicht. Mit Michael Rummenigge (heute 56 Jahre) und Wolfgang Rummenigge (68) waren auch der jüngere und ältere Bruder von Karl-Heinz Rummenigge für die Lippstädter am Ball. Zum Fußball gebracht hatte das Brüder-Trio ihr Vater, der einst ebenfalls für den Verein aus Westfalen aktiv war.

Schon in jungen Jahren machte "Kalle" Rummenigge auf sich aufmerksam. In einem C-Juniorenspiel erzielte er bei einem 32:0-Erfolg nicht weniger als 16 Treffer. Im Jahr 1974 schloss er sich dem FC Bayern München an. Weitere Stationen als Spieler waren Inter Mailand und Servette Genf (Schweiz). Bruder Michael trug später das Trikot der Bayern sowie von Borussia Dortmund und Urawa Red Diamonds (Japan). Wolfgang Rummenigge, der älteste Bruder, konnte sich dagegen als Fußballer nicht höherklassig durchsetzen.

Der SV Lippstadt 08 und seine Vorgängervereine brachten noch weitere Persönlichkeiten hervor. Dieter Hecking (aktuell Cheftrainer beim Hamburger SV), der bekannte Comedian Matthias "Matze" Knop sowie die beiden ehemaligen Essener Uwe Erkenbrecher (Trainer) und Dirk Langerbein (Torwart) standen ebenfalls schon in Lippstadt unter Vertrag. Der langjährige SVL-Spieler, -Trainer und Sportchef Daniel Farke führte Norwich City am Ende der letzten Saison als Teammanager zum Aufstieg in die englische Premier League.

Wenn Rummenigge, Farke und Co. derzeit auf die Tabelle der Regionalliga West schauen, dürften sie sich um ihren ehemaligen Klub durchaus Sorgen machen. Der SVL rangiert unter dem Strich. Ein sicherer Nichtabstiegsrang ist bereits sechs Zähler entfernt.

Dabei hatte das Fußballjahr 2020 mit dem 2:0 gegen die U 23 des FC Schalke 04 noch gut begonnen. Es folgten jedoch zuletzt drei Niederlagen in Folge. Am vergangenen Wochenende musste das Duell mit dem direkten Konkurrenten SV Bergisch Gladbach 09 witterungsbedingt abgesagt und auf Mittwoch, 8. April, verschoben werden.

Ein großes Handicap der Mannschaft von SVL-Trainer Felix Bechtold (29) ist das Toreschießen. In 20 Begegnungen gelangen gerade einmal 18 Treffer. Zwei davon markierte der SVL im Hinspiel gegen RWE. Nach 90 Minuten stand allerdings ein 2:4 aus Lippstädter Sicht auf der Anzeigetafel.