Mit Kirschstein und Löning ins Traditionsmasters

Rot-Weisse Traditionself hat den Kader für das NRW-Traditionsmasters am 6. Januar 2019 in Mülheim bekanntgegeben.

Auch Frank Löning streift am Wochenende wieder das rot-weisse Trikot über. (Foto: Endberg)

Diese Nachricht dürfte das eine oder andere rot-weisse Herz höher schlagen lassen: Sascha Kirschstein und Frank Löning kehren zurück in den RWE-Dress. Aber auch die weiteren Akteure von Rot-Weiss Essen lassen erahnen, dass mit den „jungen Wilden“ von der Hafenstraße am 6. Januar zu rechnen sein muss.

Bei der Verjüngungskur geht das Trainerteam mit bestem Beispiel voran – allerdings ungewollt: Weil der etatmäßige Teamkoordinator ausnahmsweise verhindert sein wird, springt TorwartLegende Frank Kurth für den früheren Olympia Nationalspieler Dieter Bast ein und coacht die „Roten“ von der Bande aus. Dafür soll es Sascha Kirschstein zwischen den Pfosten richten.

„Kirsche“ spielte zuletzt bis 2017 für den damaligen Regionalligisten Rot Weiss Ahlen. Danach erklärte er seine Karriere  für beendet. Heute arbeitet der gebürtige Braunschweiger für eine Supermarkt-Kette im westfälischen Kamen und hat sich ganz bodenständig einem handelsüblichen Job als Verkäufer im Einzelhandel verschrieben, in dem er mittlerweile voll aufgeht. Er wird Frank Kurth im Tor ersetzen. Dieser wird trotzdem in Mülheim auf dem Kunstrasen zu sehen sein. „Ich werde aber beim Legendenspiel der Provinzial mit von der Partie sein“, verspricht „Curtis“, dass es auch die 14. Auflage nicht ohne den beliebtesten „Zaunstürmer“ der 80er und 90er Jahre geben wird.

Vorne setzen Bast und Kurth vor allem auf Frank Löning. Der 37-jährige Angreifer verließ die Hafenstraße erst im Jahr 2017. Doch er schaffte es, in nur 13 Monaten in Essen, die Fans auf seine Seite zu bringen, sodass es beiden Seiten schwer fiel, als sich die Wege wieder trennten. Nun – bei der Rückkehr ins RWE-Trikot – dürften nicht nur die Anhänger aus Essen ihren Spaß haben. Auch Löning selbst, der aktuell beim nordbadischen Sechstligisten SG Heidelberg-Kirchheim kickt und in vier Spielen bislang zwei Treffer erzielte – wird sich freuen, alte Bekannte auf dem Kunstrasen und auf den Rängen wiederzutreffen. So muss es auch sein.

Der vorläufige RWE-Kader im Überblick: Sascha Kirschstein, Dennis Brinkmann, Tim Brinkmann, David Czyszczon, Erwin Koen, Mario Klinger, Michael Lorenz, Stefan Lorenz, Frank Löning, Marco Manske, Alexander Thamm
Trainer: Frank Kurth. – Zeugwart: Peter Sommer. – Masseur: Sebastian Steingräber.

Informationen zur Veranstaltung

Spielort:    

innogy Sporthalle Mülheim / An den Sportstätten 6 / 45468 Mülheim an der Ruhr

Zeiten: Sonntag, 6. Januar 2019
Einlass: 11.00 Uhr
Beginn: 12.00 Uhr