Leibniz-Gymnasium: Stadionführung für Stadtmeister

Essener Chancen und Leibniz-Gymnasium haben ein weiteres Ausrufezeichen hinter die seit beinahe sieben Jahren bestehende Kooperation gesetzt: Zum letzten RWE-Heimspiel besuchten Schüler und Lehrer aus Altenessen die Hafenstraße für eine Stadionführung. Dass das Leibniz gerade mit zwei Mannschaften Stadtmeister geworden ist, bestätigt auch den Erfolg der langjährigen Zusammenarbeit.

Super Zeit im Spieltagstrubel: Schüler und Lehrer des Leibniz-Gymnasium wurden von Tani Capitain (mi.), CSR Manager der Essener Chancen, durch das Stadion Essen geführt. (Foto: Müller/EC)

In Arbeitsgemeinschaften zur fußballerischer Förderung und persönlichen Entwicklung ziehen Essener Chancen, Rot-Weiss Essen und Leibniz-Gymnasium an einem Strang: RWE-Legende Dirk „Putsche“ Helmig, Leiter des rot-weissen Scoutings und der Fußballschule, betreibt die AGs in der Erprobungs- und Mittelstufe des Leibniz‘. Zusätzlich kicken viele der Altenessener Schüler in den rot-weissen Nachwuchsmannschaften des Bergeborbecker Traditionsklubs.

In diesem Jahr schnitten die Teams des Leibniz‘ hervorragend ab: Sieben Mannschaften (!) schafften es bis ins Halbfinale der Stadtmeisterschaften. Sowohl die C- als auch die A-Jugend erreichten sogar den höchsten Podiumsplatz. Die C-Jugend setzte sich gegen die Gesamtschule Borbeck mit 9:8 nach Elfmeterschießen durch. Selbst auf Bezirksebene holten sie sich Silber. Die A-Jugend besiegte die Frida-Levy-Gesamtschule mit 5:1.

Stadionführung bei Spieltagsbetrieb
Gefeiert haben Leibniz-Gymnasium und Essener Chancen den Erfolg der Schüler mit einer Stadionführung: Im Spieltagstrubel erfuhren sie an der historischen Strecke „Kleine Gruga“ jede Menge über die rot-weisse Geschichte, machten einen Abstecher in die Zeche und warfen einen Blick in Spielertunnel sowie Presseraum.


Im Gegenzug sollen bald Rot-Weisse die Schule besuchen und eine Delegation von RWE und Essener Chancen das Leibniz kennenlernen.

www.leibniz-gymnasium-essen.de