„Kleine Gruga“ wird immer größer

Fan-Initiative bringt weitere Exponate an die Hafenstraße

Die „Kleine Gruga“ wird durch vier großformatige Bilder aus den Jahren 1911 bis 1939 erweitert.

Die Hafenstraße wird immer rot-weisser. Gemeinsam lassen GMS-Initiative, das AWO Fanprojekt Essen, die Fan- und Förderabteilung (FFA) und der Verein Rot-Weiss Essen die „Kleine Gruga“ auf dem Stadiongelände wachsen und gedeihen. In der vergangenen Woche installierte die Gemeinschaft vier großformatige Bilder aus den Jahren 1911 bis 1939, die die Anfänge von Rot-Weiss Essen und besonders Gründer Georg Melches in den Mittelpunkt stellen.

Seit Mai 2015 entsteht auf der Grünfläche entlang der Einfahrt zum Stadion an der Hafenstraße eine RWE-Erinnerungslandschaft mit verschiedenen Andenken aus dem alten Georg-Melches-Stadion. Ziel des von den Fans selbst finanzierten Projekts ist es, einen Zeitstrahl der Historie des Traditionsvereins zu schaffen, der Stück für Stück erweitert wird. Den Beginn des Zeitstrahls markiert die Lore als Symbol für den Beginn des Bergarbeitervereins Rot-Weiss Essen.