Jahreshauptversammlung wird verschoben

Coronakrise zwingt RWE zur Verlegung der Veranstaltung.

Die Coronakrise zwingt Rot-Weiss Essen zur Verschiebung der Jahreshauptversammlung. (Foto: Endberg)

Die Coronakrise hat nicht nur Auswirkungen auf den rot-weissen Spielbetrieb. Auch die Jahreshauptversammlung kann in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht wie geplant stattfinden. Zum ursprünglichen Termin am 21. Juni ist die Zusammenkunft der RWE-Mitglieder nicht möglich. 

Ein Nachholtermin wird unter Berücksichtigung der derzeit geltenden behördlichen Vorgaben zur Eindämmung des Coronavirus in Abstimmung mit der Stadt Essen geprüft. Informationen folgen in Kürze.