Hilfe für das „Hafenstübchen“

Rot-Weisse Kult-Kneipe mit Pokal-Aktion vor dem Aus bewahren 

RWE stellt sich vor das Hafenstübchen: Mit dem Erlös aus der DFB-Pokal-Aktion soll die rot-weisse Kult-Kneipe gerettet werden. (Foto: Poerting)

Um die RWE-Kneipe und unmittelbaren Stadionnachbarn, das „Hafenstübchen“ vor dem pandemiebedingten Aus zu retten, ruft Rot-Weiss Essen zur Unterstützung auf! So fließen 19,07% des Erlöses aus der laufenden Fan-Aktion „Sei dabei!“ zum anstehenden DFB-Pokal Viertelfinale an die Kult-Kneipe – um einen Ort zu retten, an dem die Fahne immer hochgehalten wurde.

 

Manche Dinge gehören einfach zusammen: Essen - Stauder, Pommes - Currywurst, RWE und das Hafenstübchen. Letztere steht gezwungenermaßen kurz vor dem Ende. Die rot-weisse Kult-Kneipe, direkter Nachbar der Hafenstraße 97A muss aufgrund der anhaltenden pandemiebedingten Einschränkungen sowohl für den Gastronomie-, als auch Zuschauerbetrieb im Stadion Essen um die eigene Existenz fürchten.

 

Heimspiel. Hafenstraße. Hafenstübchen.

Vor 17 Jahren eröffnet, ist die ehemalige Taxi-Zentrale über die Jahre hinweg zu einer rot-weissen Institution geworden und ihr Team zu einer Familie. Wer die urige Kult-Kneipe auf der vom Stadion aus anderen Seite der Bahngleise nicht bereits besucht hat, der dürfte auf dem Weg zum Spiel zumindest an ihr vorbeigelaufen sein. Ab den Vormittagsstunden, mit ordentlich Vorlauf bis zum geplanten Anpfiff der Lieblingsmannschaft ist das Hafenstübchen in normalen Zeiten gut besucht. Pils trinken, die Kumpels treffen, sich über die letzte und bevorstehende Partie austauschen, Dinge die den Spieltag besonders machen, dafür steht das „Stübchen“ an der Hafenstraße.

 

All das fehlt derzeit. Nicht allein wegen der weiterhin geltenden Einschränkungen für die Gastronomie ist das Hafenstübchen ohne Eigenverschulden in finanzieller Schieflage geraten. Ohne den regelmäßigen Zuschauerverkehr der RWE-Anhänger, die sich kurz vor dem Stadionbesuch auch gern mal mehr oder minder im Vorbeigehen noch ein kühles Stauder kippen, fehlt schlichtweg die Kundschaft, um den Laden am Laufen zu halten. Und so läuft im Hafenstübchen derzeit nichts, bis auf die Tagesschau mit den aktuellen Coronazahlen.

 

19,07% aus Aktionserlös fürs Hafenstübchen

Damit auch das Hafenstübchen, vorausgesetzt möglicher Lockerungen bzw. nach einem Ende der Pandemie wieder öffnen und laufen kann, ist Unterstützung zwingend notwendig. Gemeinsam mit der treuen und in vielerlei Hinsicht hilfsbereiten Anhängerschaft setzt sich Rot-Weiss Essen im Rahmen der Aktion „Sei dabei!“ zum DFB-Pokal Viertelfinale gegen Holstein Kiel für die angeschlagene rot-weisse Institution ein.

 

Für zehn Euro können sich Rot-Weisse im Onlineshop mit einem symbolischen Ticket einen Platz auf dem 80 Meter-Banner über der Rahn-Tribüne sichern. 19,07% des Erlöses fließen dabei an das Hafenstübchen. So soll der Wegfall verhindert und der Fortbestand der RWE-Kneipe gesichert werden.

 

Kommenden Dienstag, den 23. Februar hat das „Hafenstübchen“ Geburtstag – zusammen kann dafür gesorgt werden, dass es nicht der letzte sein wird.

 

Für das Hafenstübchen – Nur der RWE!