Herzlichen Glückwunsch, Willi Lippens!

Vereinslegende feiert heute seinen 73. Geburtstag.

Besonders heiße Duelle lieferte sich Willi Lippens mit Berti Vogts.

Zur Saison 1965/66 kam ein Stürmertalent für 4000, DM Ablösesumme an die Hafenstraße, das den Verein wie kaum ein anderer Spieler prägen sollte – Willi Lippens. Im deutsch-niederländischen Grenzgebiet am 10. November 1945 geboren, feiert der Vollblutstürmer heute seinen 73. Geburtstag. Rot-Weiss Essen gratuliert herzlich!

Wurde beim ETB SW Essen noch wegen seines Laufstils von einer Verpflichtung abgesehen, erkannte RWE-Trainer Fritz Pliska das Talent von Lippens und erklärte im Fernsehinterview, dass man ihm den Laufstil noch abgewöhnen könne. Der Angesprochene wollte sich seinen Laufstil aber nicht geradebiegen lassen und entwickelte ihn stattdessen zu seinem Markenzeichen. Die „Ente“ war geboren und wohnte in seinem ersten Jahr für 30 Mark unter dem Dach der Haupttribüne des Georg-Melches Stadion.

Für Rot-Weiss Essen schoss der Ausnahmestürmer zwischen 1965 und 1976 in 155 Regionalligaspielen 107 Tore und in 172 Bundesligaspielen 79 Tore. Hinzu kamen weitere 13 Treffer in 70 Bundesligaspielen für Borussia Dortmund in den Jahren 1976-79 und nach seiner Rückkehr zu RWE 23 Tore in 67 Zweitligaspielen.

Mit zehn Treffern in der Bundesligaaufstiegsrunde 1969 stellte er einen unerreichten Rekord auf. Lippens bestritt alle fünf Essener-Bundesliga-Aufstiegsrunden sowie die beiden Aufstiegsspiele 1980 gegen den Karlsruher SC und erzielte in 40 Qualifikationsspielen 23 Tore. In 13 DFB-Pokalspielen war er mit 5 Treffern erfolgreich. Insgesamt spielte der Fußballunterhaltungskünstler für RWE in 447 Pflichtspielen und erzielte dabei 238 Tore.

„Ich hatte Vorbilder wie Helmut Rahn und ich habe mir gewünscht, mal berühmt zu werden. Und mit ein bisschen Glück habe ich es auch geschafft.“ bekannte Willi Lippens nach seiner Karriere. Sein Trainer Ivica Horvath sah in ihm gar den besten Linksaußen Europas. Sein Erfolgsrezept war einfach: „Ich habe nie eine Torchance überhastet vergeben. Lieber habe ich sie vertändelt.“

Es gibt einige bekannte Sprüche und Geschichten, die Lippens immer und immer wieder erzählt und mit denen er sogar in Talkshows auftritt. So soll das Unikum einem Abwehrspieler empfohlen: „Wenn du den Ball haben willst, musst du dir einen von zu Hause mitbringen.“ Der seit heute 73-jährige ist am Ball und am Mikrofon eine Legende.

Text: Georg Schrepper