Herzlichen Glückwunsch, Günther!

Am heutigen Montag feiert das treuste RWE-Mitglied Geburtstag. Günther Barchfeld, ehemaliger Nachbar des Vereinsgründers Georg Melches, langjähriger Zeugwart und aktueller Trainingskiebitz, wird 85 Jahre alt. Rot-Weiss Essen wünscht alles erdenklich Gute.

Günther Barchfeld gehört zu den fleißigsten Trainingskiebitzen an der Hafenstraße.

Die unmittelbare Nachbarschaft zu Vereinsgründer Georg Melches ließ Günther Barchfeld keinen anderen Ausweg: Rot-Weiss Essen war seit frühester Kindheit sein Verein, dem er sich 1948 schließlich auch als Mitglied verschrieb. So erlebte Barchfeld die großen 50er Jahre der Rot-Weissen hautnah mit und ließ sich weder das Pokalfinale 1953 noch das Finale um die Deutsche Meisterschaft 1955 entgehen. Ab 1964 war der gebürtige Bergeborbecker dann 20 Jahre Jugendbetreuer, bevor er über die II. Mannschaft Zeugwart der I. Mannschaft wurde. Mit der Elf des damaligen Trainers Wolfgang Frank reiste er unter anderem 1994 zum DFB-Pokalfinale nach Berlin.

Nach wie vor ist Barchfeld dicht dran am rot-weissen Geschehen. Kaum eine Trainingseinheit oder ein Heimspiel lässt sich die RWE-Legende entgehen. Aufgrund seiner charmanten Art, seinem unerschöpflichen Repertoire an Anekdoten und regelmäßigen Mitbringseln in Form von Gebäck ist er auch auf der Geschäftsstelle ein besonders gern gesehener Gast.
Rot-Weiss Essen wünscht Günther Barchfeld alles Gute und freut sich schon jetzt auf seinen nächsten Besuch an der Hafenstraße.