Herzenswünsche für Kindernotaufnahme „Kleine Spatzen“

Herzenswünsche Tour 2019

Rot-Weisser Wünsche-Express (v.l.n.r.): Profi-Boxer Patrick Korte, Weihnachtsengel Annika Sandgathe, Essener-Chancen-Leiter Tani Capitain, RWE-Bote Niclas Pieper und Musiker „Sandy“ Sandgathe brachten den Kleinen Spatzen ihre Weihnachtsgeschenke. (Foto: Müller/EC)

Die Herzenswünsche-Tour der Essener Chancen steuert auf den Schlussspurt zu: Nachdem in der letzten Woche große Bescherung in der AWO-Kita Grillostraße war, machte der Bergeborbecker Wünsche-Express am Montag in Borbeck Station und besuchte die Kindernotaufnahme „Kleine Spatzen“ des Deutschen Kinderschutzbunds. Profi-Boxer und Essener-Chancen-Botschafter Patrick Korte, RWE-Musiker Thomas „Sandy“ Sandgathe und seine Tochter Annika brachten den 26 Kindern ihre Geschenke.

„Die Herzenswünsche-Tour ist eine Gelegenheit neue Einrichtungen kennenzulernen, unseren Horizont zu erweitern und Kontakte zu knüpfen“, ist Tani Capitain, Leiter der Essener Chancen, beeindruckt von der Arbeit an der Zweigstraße. „Die Schicksale hier sind bewegend und die Arbeit ist sehr wichtig.“
Nach traumatisierenden Erlebnissen in den Familien gewährt der Deutsche Kinderschutzbund Beistand und Sicherheit in Krisensituationen: Während im Altenessener Spatzennest Kinder zwischen vier und zwölf Jahren beheimatet sind, beherbergen die Kleinen Spatzen in Borbeck Kids bis zu zehn Jahren. Für die insgesamt 26 Kids ist das Spatzennest meist der erste sichere Ort – sie sollen sich geborgen, auf- und angenommen fühlen und endlich Kind sein dürfen.

Schöne Bescherung für die Spatzen

Dazu gab‘s Montagnachmittag jede Menge Gelegenheit, als die Bergeborbecker mit Geschenken und guter Laune an der Zweigstraße vorfuhren. Der rot-weisse Schlitten war flott geleert und die Präsente im festlich illuminierten Weihnachtszimmer drapiert. Sowohl die Altenessener als auch die Borbecker Spatzen kuschelten sich dann auf Matten und Kissen, machten große Augen wegen der zahlreichen, bunt verpackten Mitbringsel. Ein bisschen Showprogramm gehört zu jeder rot-weissen Bescherung und Essener-Chancen-Botschafter „Sandy“ animierte mit dem Klassiker „In der Weihnachtsbäckerei“ alle zum Mitmachen.
Danach überreichte der Besuch die Geschenke. Alle Kinder warteten geduldig, bis das Signal kam – erst dann flogen die Geschenkpapierfetzen im hohen Bogen durchs Zimmer. Wenn es mit dem Auspacken mal nicht sofort klappte, holten sich die Kids Unterstützung bei den Großen: Patrick Korte beispielsweise bewies Fingerspitzengefühl und half, eine Buzz-Lightyear-Figur aus ihrer Plastikhülle zu befreien. Der schöne Nachmittag endete mit einem herzlichen Abschied und strahlenden Kinderaugen.

Infos und Möglichkeiten, die Arbeit der Kindernotaufnahmen „Spatzennest“ und „Kleine Spatzen“ zu unterstützen, gibt‘s auf www.dksb-essen.de/kinderschutzarbeit/beratung-schutz/kindernotaufnahmen.