"Haben uns einige gute Chancen erspielt"

Die Stimmen zum Heimsieg gegen den 1. FC Kaan Marienborn.

Kevin Grund beackerte in der ersten Halbzeit die linke Abwehrseite. (Foto: Rotzoll)

Kevin Grund:
„In der ersten Halbzeit haben wir kaum etwas zugelassen, uns aber etwas schwerer getan. Die zweite Halbzeit fand ich dann gut. Da hatten wir Kaan Marienborn gut im Griff und haben uns einige gute Chancen erspielt. Man hat in der ein oder anderen Situation gesehen, dass noch nicht alles rund läuft. Trotzdem war das heute eine ordentliche Leistung heute.“

Thorsten Nehrbauer (Chef-Trainer 1. FC Kaan Marienborn):
„Wir haben heute ein sehr intensives Spiel gesehen. Unser Plan war es, dem Gegner ein Stück weit das Spiel zu überlassen um dann unsere Stärken im Konterspiel in die Waagschale werfen zu können. Das hat in der ersten Halbzeit auch relativ gut geklappt. In der zweiten Halbzeit wollten wir so weitermachen, hatten jedoch in der 50. Minute einen Bruch im Spiel. Da hat es sich Rot-Weiss Essen dann auch verdient, das Spiel zu gewinnen. Wir hatten dann bei einigen Situationen Glück, keinen weiteren Gegentreffer zu bekommen. In der Schlussphase haben wir uns dann noch einmal aufgerafft.“

Karsten Neitzel (Chef-Trainer Rot-Weiss Essen):
„In der ersten Halbzeit haben wir uns einige Dinge gut erspielt, die wir jedoch nicht zu Ende gespielt haben. Hinten haben wir es gut verteidigt gegen die schnellen Spitzen der Marienborner. Im zweiten Durchgang haben wir  - wenn ich die letzten fünf Minuten mal ausklammere – ein vernünftiges Fußballspiel gemacht. Wir hatten genügend Chancen und haben in vielen Situationen auch richtig gut Fußball gespielt. Jetzt wollen wir natürlich nächste Woche drei Punkte folgen lassen, um mit einem einigermaßen guten Gefühl in die Winterpause zu gehen.“