„Haben das Spiel angenommen“

Die Stimmen zum Unentschieden bei Rot-Weiß Oberhausen.

Enzo Wirtz traf kurz vor der Halbzeit zur rot-weissen Führung. (Foto: Endberg)

Karsten Neitzel (Chef-Trainer Rot Weiss Essen):
Kompliment an meine Jungs, wie sie die erste Halbzeit gestaltet haben. In der zweiten Halbzeit haben wir nach der Umstellung der Oberhausener etwas zu lang gebrauch, um uns daran anzupassen. Schade war, dass wir Kevin Grund verletzungsbedingt auswechseln mussten, der offensiv sehr ballsicher agiert hat. Zum Schluss hatten wir den Lucky Punch auf den Fuß, haben die Chance aber leider nicht genutzt.

Mike Terranova (Chef-Trainer Rot-Weiß Oberhausen):
Wir haben ein Spiel mit zwei verschiedenen Halbzeiten gesehen. Für uns war klar, dass Essen alles reinwirft. Wir gehen dann durch einen Standard in Rückstand, das war schade. Nach der Umstellung waren wir richtig gut in der Partie, fördern war der frühe Ausgleich. Wir waren oft nah dran, auf der anderen Seite war Essen natürlich immer gefährlich im Umschaltspiel. Wir haben eine richtig gute zweite Halbzeit gesehen, darum bin ich zufrieden.

Enzo Wirtz:
Man hat gemerkt, dass wir uns viel vorgenommen haben. In der ersten Halbzeit haben wir sehr ordentlich gespielt. Wir haben das Spiel gut angenommen, haben uns in alles reingeworfen und am Ende das Unentschieden mitgenommen.