Grüne Hauptstadt: Rehhagels Bolzplatz-Paten im Stadtgarten

Otto Rehhagel und seine Frau Beate fungieren als Paten des Bolzplatzes am Essener Stadtgarten. (Foto: Endberg)

Im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 werden die Jugendhilfe Essen, Grün und Gruga und Rot-Weiss Essen mit seiner Sozialinitiative Essener Chancen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ausgesuchten Bolzplätzen im Stadtgebiet wieder neues Leben einhauchen und diese mit attraktiven Aktionen aufwerten. Am 5. April fällt der Startschuss im „Affenkäfig“ im Essener Stadtgarten, Paten der ersten Aktion werden Beate und Otto Rehhagel sein.

Zum bunten Rahmenprogramm gehören neben einem Fußballturnier, eine Torwand, Fußballtennis, ein mobiler DJ, Kinderschminken, Hüpfburg und weitere Attraktionen für Kinder und Jugendliche. Für Getränke ist ebenfalls gesorgt, die Jugendberufshilfe schmeißt den Grill an. Neben der klassischen Stadionwurst im Brötchen gibt es auch Leckeres für Vegetarier. Simone Raskob, Umwelt- und Baudezernentin und Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017, freut sich, dass das Projekt nun startet: „Einfach rausgehen und mit Freunden Fußball spielen – das ist möglich auf den Bolzplätzen in unserer Stadt. Im Rahmen der Grünen Hauptstadt möchten wir Freizeitgestaltung an der frischen Luft fördern und die Bolzplätze wieder attraktiver machen.“

Kick-off-Veranstaltungen der Bolzplatz-Paten:
• Stadtgarten, Hohenzollernstraße, 5. April 2017, 17.00 Uhr
• Krupp-Park, Helenenstraße, 12. Juli 2017, 17.00 Uhr
• Schlosspark, Aktienstraße, 23. August 2017, 17.00 Uhr
• Sportanlage Schillerwiese, Eichenstraße, 11. Oktober 2017, 16.00 Uhr