"Gibt uns Selbstvertrauen für kommende Aufgaben"

Die Stimmen zum 3:1-Auswärtssieg gegen die Kölner U21.

Besonders in der ersten Halbzeit boten die Rot-Weissen eine starke Leistung. (Foto: Eichler)

Sven Demandt (Chef-Trainer Rot-Weiss Essen):
"Ich habe in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft gesehen. Wir hätten schon vor dem Platzverweis in Führung gehen können. Da haben wir uns einige Chancen richtig gut herausgespielt. Dann kommt die rote Karte. Manchmal ist es im Fußball so, dass man sich gegen zehn Mann schwerer tut, das hat man vor allem in der zweiten Halbzeit gesehen. Trotzdem haben wir die beiden Tore in der ersten Hälfte richtig gut herausgespielt und haben eigentlich alles gut im Griff. In der zweiten Halbzeit machen wir dann alle einen Schritt weniger. Unabhängig davon haben wir defensiv wenig zugelassen. Machen dann aber einen Fehler und kassieren das 2:1. Davon haben wir uns ein wenig beeinflussen lassen und nicht mehr so konzentriert gespielt, wie wir es eigentlich über weite Strecken des Spiels gemacht haben. Mit dem 3:1 war die Sache dann durch. Es freut mich für Kamil, dass er so ein schönes Tor erzielt hat, das gibt ihm sicherlich Selbstvertrauen."

Patrick Helmes (Chef-Trainer U21 1. FC Köln):
"Wir haben in der ersten Hälfte nicht richtig Zugriff bekommen. Da war Essen besser und auch gefährlicher als wir. Dann bekommen wir den Platzverweis. Nachdem ich mir das Video angeguckt habe, kann ich die Entscheidung nicht nachvollziehen. Der Linienrichter hatte vielleicht nicht seinen besten Tag heute. Nach der roten Karte verfallen wir in eine Art Schockstarre und bekommen die beiden Gegentore. Aber ich muss sagen, dass die Leistung meiner Mannschaft heute aller Ehren wert ist. Wir haben den Essenern in der zweiten Halbzeit gar keinen Platz mehr gelassen, die Jungs waren nah dran am Ausgleich."

Kevin Grund:
"Wir haben uns schon vor dem Spiel vorgenommen, die Bälle von Anfang an zu fordern und haben das in der ersten Halbzeit auch gut umgesetzt. Die rote Karte hat uns dann natürlich in die Karten gespielt. Generell hat die Mannschaft es aber heute gut gemacht. Die Jungs waren präsent und jeder wollte den Ball haben. Wir haben uns viele Chancen herausgespielt und hätten auch sicherlich noch ein oder zwei Tore mehr machen können.
In der zweiten Hälfte lief es dann leider nicht mehr so gut. Durch viele Ballverluste und fehlende Laufbereitschaft haben wir uns das Leben schwer gemacht. Dann macht Kamil das 3:1 durch einen super Schuss. Den Ball trifft er natürlich perfekt und dass er einen guten linken Fuß hat ist ja bekannt.
Die Kölner haben heute eine tolle Leistung gezeigt mit nur 10 Mann auf dem Platz. Aber ich denke wir haben heute völlig verdient gewonnen und nehmen die 3 Punkte mit nach Hause. Der Sieg gibt uns jetzt Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben."