FC Kray und RWE: Gemeinsame Anstrengungen für Essener Stadtderby

Die kommenden zwei Stadtderbys im Pokal und in der Liga werden an der Hafenstraße stattfinden.

Die beiden Essener Regionalligisten Rot-Weiss Essen und FC Kray haben sich bezüglich der Organisation des Regionalliga-Duells der beiden Mannschaften am Wochenende des 14. Mai auf eine Zusammenarbeit verständigt. Die Partie des 37. Spieltags der Regionalliga West werden die Vereine gemeinsam veranstalten. Ausgetragen wird die Begegnung an der Hafenstraße.

„Bis zum Anpfiff werden wir in einer gemeinsamen Anstrengung versuchen, den organisatorischen Rahmen für ein Fußballfest für die Stadt Essen zu schaffen. Die Partie hat in den vergangenen Jahren immer zahlreiche Essener Fußballfans an die Hafenstraße gelockt und darauf dürfen wir uns auch in diesem Jahr freuen“, erklärt Prof. Dr. Michael Welling, 1. Vorsitzender der Rot-Weissen.

Auch Günther Oberholz, Präsident des FC Kray, blickt mit Vorfreude auf das Aufeinandertreffen im Stadion Essen: „Für uns sind diese Spiele immer ein Highlight. Natürlich geht es in erster Linie um Punkte, trotzdem ist das für unsere Mannschaft vor einer solchen Kulisse eine tolle Herausforderung und wer weiß: Vielleicht gehen wir als FC Kray bei einem Einsatz von Willi Lippens ja sogar in die deutsche Fußballgeschichte ein, sollten beide Vereine – wie wir alle hoffen – bis dahin bereits den Klassenerhalt gesichert haben.“

Wie in den vergangenen Jahren ist der Gästebereich für die Krayer Fans vorgesehen. Die RWE-Fans haben somit die Gelegenheit, sich ihren Dauerkartenplatz in der rot-weissen Heimspielstätte auch für die Partie gegen den Stadtrivalen zu sichern. Darüber hinaus bleibt der Stammplatz für Inhaber einer Dauerkarte auch für das Pokalhalbfinale der beiden Essener Regionalligisten bis zum 24. Februar reserviert. Ein entsprechendes Reservierungsanschreiben wurde am heutigen Dienstag versendet. Die VIP- und Sponsoring-Vermarktung erfolgt durch Rot-Weiss Essen. Interessenten wenden sich an Ansprechpartner Johannes Döbbe (johannes.döbbe@rot-weiss-essen.de).