„Fahren frohen Mutes nach Wuppertal“

Die Stimmen zum Spiel gegen den SC Verl.

Ab sofort konzentriert sich Sven Demandt mit seiner Elf voll auf das Pokalhalbfinale. (Foto: Endberg)

Marcel Platzek: "Wir haben das heute eigentlich gut gemacht, würde ich sagen, aber im letzten Drittel war es einfach zu wenig. Man muss aber auch sagen, wir haben uns heute wieder einige Chancen herausgespielt. Hätten wir einen gemacht, hätten wir gewonnen. Die Null stand am Ende, das ist schon mal wichtig, aber nach vorne müssen wir noch konsequenter sein und noch mehr tun. Jetzt müssen wir uns auf Dienstag konzentrieren. Die Fans haben uns heute schon einmal heiß gemacht. Wir wissen worum es geht und wir wollen auf jeden Fall in den DFB-Pokal und alles raus hauen."

Nico Lucas: "Ich denke wir haben als gesamte Mannschaft kein schlechtes Spiel gemacht und das Spiel über weite Strecken im Griff gehabt. Wir haben gut hinten raus Fußball gespielt. Es ist uns heute leider nicht gelungen, das entscheidende Tor zu schießen, deswegen müssen wir heute mit dem Punkt leben. Ich finde auch was die Fans heute wieder abgeliefert haben - an einem Freitagabend bei so einer langen Fahrt – ist sensationell. Ich denke, dass auch Dienstag einige nach Wuppertal kommen werden und uns tatkräftig unterstützen werden und dann wollen wir gemeinsam ins Finale einziehen."

Jan-Steffen Meier: "Ich hab heute seit Dezember mein erstes Spiel gemacht und war einfach froh, wieder auf dem Platz zu stehen. Es ist immer gut, wenn man nach einer Verletzung das erste Mal wieder auf dem Platz ist, da weiß man, es passiert nichts mehr und es tut auch gut für den Kopf."

Sven Demandt (Trainer Rot-Weiss Essen): "Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht und über weite Strecken das Spiels dominant. Wir hatten viel Ballbesitz und gute Kontrolle über das Spiel, außer vielleicht zwischen der 65. und 75. Spielminute. Schade ist, dass sich die Mannschaft nicht belohnt hat für den Aufwand, den sie betrieben hat. Nichtsdestotrotz war ich mit der Leistung  insgesamt zufrieden. Wir fahren Dienstag frohen Mutes nach Wuppertal und ab jetzt gilt da natürlich unsere ganze Konzentration dem Pokalspiel."

Andreas Golombek (Trainer SC Verl): Wir sind natürlich zufrieden, wir haben schließlich gegen Rot-Weiss Essen gespielt. Vielleicht läuft es dieses Jahr nicht so optimal, aber trotzdem haben sie eine Topmannschaft und wir wussten, dass es schwer wird hier heute was zu holen. Erste Halbzeit hatten wir zwei halbe Chancen, aber man muss schon sagen, dass die größeren Chancen doch beim Gegner lagen. Wir haben dann am Ende noch zwei Neue gebracht, aber haben dann die Konter nicht immer gut ausgespielt. Die Jungs haben das heute gut gemacht und wir müssen mit dem Punkt heute dann einfach zufrieden sein.