"Es zählen die drei Punkte"

Die Stimmen zum 2:1-Auswärtssieg in Bergisch Gladbach.

Einen wichtigen Auswärtssieg feierten die Rot-Weissen in Bergisch Gladbach. (Foto: Endberg)

Marcel Platzek:
Wir wollten eine Reaktion nach den letzten Spielen zeigen und das ist uns auch gelungen. Die letzten paar Minuten haben wir uns das Leben nochmal selbst schwer gemacht. Im Endeffekt zählen die drei Punkte und die haben wir geholt.

Jakob Golz:
Es war ein gutes Debüt für mich. Klar will man lieber zu Null spielen, aber es war wichtig das wir nach drei Spielen ohne Sieg wieder zurück gekommen sind.

Christian Titz:
Der Gegner hat uns von Beginn an tief erwartet und wir haben früh die Spielkontrolle übernommen. Wir haben früh durch einen Standard die Führung übernommen und dann ist die Halbzeit etwas dahin geplätschert. Zum zweiten Durchgang haben wir wieder etwas umgestellt und bis zum 1:2 ein klasse Spiel gemacht. Wir machen das 2:0 und hatten mehrere Möglichkeiten den Sack zu zu machen. Durch einen Bock kassieren wir dann das 1:2 und das ging auf die Psyche. Über die gesamte Spieldauer war es ein verdienter Sieg für uns.

Helge Hohl (Chef-Trainer SV Bergisch Gladbach):

Über das gesamte Spiel war der Sieg für RWE sicherlich verdient. Wir sind wie in den letzten Wochen früh in Rückstand geraten und haben uns dadurch das Leben selber schwer gemacht. Die ersten 50 Minuten haben wir sehr gut verteidigt und wenig zugelassen. Durch das 0:2 war der Weg dann sehr weit für meine Mannschaft und Essen hätte das Spiel in dieser Phase entscheiden können. Mit dem 1:2 war das Spiel dann nochmal offen.