Die ifm-Unternehmensgruppe bleibt Premium-Partner bei Rot-Weiss Essen

Essener Automatisierungstechnik-Spezialist verlängert um weitere zwei Jahre.

ifm electronic bleibt Premium-Partner an der Hafenstraße. (Foto: Endberg)

Rot-Weiss Essen kann auch in den kommenden Jahren auf die Unterstützung seines Premium-Partners der ifm-Unternehmensgruppe vertrauen. Das Unternehmen, welches in der Saison 2016/17 erstmals als „Hoch 3-Partner“ beim Traditionsverein von der Hafenstraße eingestiegen ist, schenkt RWE weiter das Vertrauen und wird den Verein auf der zweithöchsten Partnerebene in gleichem Umfang wie bislang für mindestens zwei weitere Jahre begleiten. Ein entsprechender Vertrag wurde Ende Februar von Michael Marhofer, Vorsitzender des Vorstandes der ifm-Unternehmensgruppe und Marcus Uhlig, Vorstand von Rot-Weiss Essen, unterzeichnet.

„Wir freuen uns sehr über dieses ganz starke Zeichen, dass sich das in unserer Stadt beheimatete, international renommierte Unternehmen ifm weiter bei Rot-Weiss Essen engagiert und trotz des auslaufenden „Hoch 3 – Projekts“ im Sommer sein Engagement unvermindert fortführt. Das hilft uns sehr mit Blick auf unsere ambitionierten sportlichen Ziele und entfacht hoffentlich auch eine gewisse Sogwirkung“, so Marcus Uhlig.

Michael Marhofer: „Als Unternehmer und Geschäftsführer weiß ich aus eigener Erfahrung, dass man bei allen Unabwägbarkeiten sein Ziel nie aus den Augen verlieren darf. Rot-Weiss Essen ist ein Identitätsfaktor in und für unsere Stadt und mit unserem Engagement möchten wir einen Beitrag zur weiteren Entwicklung des Traditionsvereins leisten.“

Über die ifm-Unternehmensgruppe
Messen, steuern, regeln und auswerten – wenn es um wegweisende Automatisierungs- und Digitalisierungstechnik geht, ist die ifm-Unternehmensgruppe Pionier und Partner. Seit der Firmengründung im Jahr 1969 entwickelt, produziert und vertreibt ifm weltweit Sensoren, Steuerungen, Software und Systeme für die industrielle Automatisierung und Digitalisierung. Heute zählt die in zweiter Generation familiengeführte ifm-Unternehmensgruppe mit mehr als 7.000 Beschäftigten in 85 Ländern zu den weltweiten Branchenführern. Als Mittelstandskonzern vereint ifm die Internationalität und Innovationskraft einer wachsenden Unternehmensgruppe mit der Flexibilität und Kundennähe eines Mittelständlers.

Im Jahr 2018 erwirtschaftete die ifm-Gruppe einen Unternehmensumsatz von 975 Mio. Euro und feiert das 50-jährige Bestehen am 29. Oktober 2019.