Das Vorwort zum Heimspiel gegen die SG Wattenscheid 09

Liebe Fans von RWE, Mitglieder und Gäste!

Das Vorwort des 1. Vorsitzenden Prof. Dr. Michael Welling zum Heimspiel gegen die SG Wattenscheid 09. (Foto: RWE)

Der Fußball schreibt immer wieder besondere Geschichten. Als unser Neuzugang Roussel Ngankam beim 1:1 gegen die U23 des BVB in der Schlussphase das Siegtor auf dem Fuß hatte, unser ehemaliger Torhüter Hendrik Bonmann den Treffer jedoch mit einem Riesenreflex verhinderte, da hätten wohl nur die wenigsten damit gerechnet, dass unsere Mannschaft so zurückkommt.

Der Pflichtaufgabe im Pokal mit dem 4:0 gegen die Sportfreunde Baumberg folgten in der Liga zwei überzeugende Siege mit jeweils fünf RWE-Toren. Besonders erfreulich: Unsere gesamte Offensivreihe präsentierte sich in diesen Partien äußerst treffsicher und auch nach Standards waren wir sehr gefährlich und erfolgreich.

Dass Roussel Ngankam zuletzt gleich zweimal in Folge einen Doppelpack besteuern konnte, zeigt eindrucksvoll, dass er inzwischen in Essen richtig angekommen ist, sich mit seinen Teamkollegen gut versteht und für unsere Mannschaft eine absolute Bereicherung darstellt.

Keine Frage: Unsere Jungs wollen sich auch heute wieder vor heimischer Kulisse unter Flutlicht an der Hafenstraße von ihrer besten Seite zeigen und im Derby gegen unseren Nachbarn SG Wattenscheid 09 einen weiteren Heimsieg erarbeiten. Mir persönlich würde dabei aber auch schon ein dreckiges 1:0 in der 94. Minute reichen.

 

In diesem Sinne: Nur der RWE!

Ihr Michael Welling

1. Vorsitzender