Christian Titz wird neuer Chef-Trainer an der Hafenstraße

Christian Titz wird neuer Chef-Trainer von Rot-Weiss Essen. Der Fußballlehrer - zuletzt in Diensten des Hamburger SV - unterzeichnete am Dienstagabend ein Arbeitspapier bis Sommer 2021.

Christian Titz ist neuer Chef-Trainer bei RWE. (Foto: Endberg)

Christian Titz ist neuer Chef-Trainer bei RWE. (Foto: Endberg)

„Mit seinem fußballerischen Sachverstand, seiner Akribie und seiner Erfahrung bringt Christian Titz alle Voraussetzungen mit, den begonnenen Umbruch an der Hafenstraße positiv zu gestalten und unsere Mannschaft für die anstehende Spielzeit zu formen. Daher freuen wir uns sehr, dass Christian diese Herausforderung mit Rot-Weiss Essen angehen möchte“, so Vorstand Marcus Uhlig.

Sportdirektor Jörn Nowak ergänzt: „Christian hat nachgewiesen, dass er sowohl einzelne Spieler als auch Mannschaften weiterentwickeln kann. Zudem beherrscht er den Umgang mit etablierten Spielern ebenso wie mit Nachwuchsakteuren. Vor dem Hintergrund unserer Planungen, zukünftig noch intensiver am Übergang von Jugend- zum Seniorenbereich zu arbeiten, war uns dieser Aspekt sehr wichtig.“   

Nach ersten Stationen im Jugendbereich bei Alemannia Aachen und Viktoria Köln schloss sich Christian Titz zur Saison 2011/2012 Südwest-Regionalligist FC 08 Homburg an, den er knapp drei Jahre als Chef-Trainer betreute. In der Saison 2015/2016  wechselte er zum Hamburger SV und trainierte dort zunächst für zwei Spielzeiten die U17, bevor er zum Chef-Trainer der U23 befördert wurde. Diese führte er innerhalb kurzer Zeit auf Platz 1 der Regionalliga Nord und empfahl sich damit für die 1. Mannschaft der Rothosen, die er in den verbleibenden acht Spielen der Saison 2017/2018 in der 1. Bundesliga betreute. Trotz des Abstiegs schenkten die Hanseaten Titz aufgrund guter Ergebnisse und der positiven Entwicklung auch in der Folgesaison das Vertrauen, in der er die Hamburger in die Spitzengruppe der 2. Bundesliga führte.

„Natürlich wird das ein hartes Stück Arbeit, aber ich bin es gewohnt, die Ärmel hochzukrempeln und die Aufgaben anzugehen. Wir wollen in der nächsten Saison Vollgas geben und dafür brauchen wir den gesamten Verein und damit jeden einzelnen Rot-Weissen da draußen“, so Christian Titz.