Breilmanns Wiese: „Wollen BVB-Sieg jetzt veredeln“

U17 kann am Sonntag gegen den direkten Konkurrenten Arminia Bielefeld nachlegen.

Die U17 trifft am Wochenende auf den direkten Konkurrenten Arminia Bielefeld.

Nach zwei Siegen in Folge steht für die U17 von Rot-Weiss Essen am Sonntag (ab 13 Uhr) in der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga auf der Bezirkssportanlage am Sachsenring das Duell mit dem direkten Konkurrenten Arminia Bielefeld auf dem Programm. Mit breiter Brust und gestärktem Selbstbewusstsein nach dem jüngsten 3:1-Auswärtserfolg beim deutschen Vizemeister Borussia Dortmund will die Mannschaft von RWE-Trainer Antonios „Toni“ Kotziampassis nun nachlegen.

 

„Die Stimmung im Training war in dieser Woche super. Alle haben gut mitgezogen, keiner hebt ab“, sagt der 43-Jährige vor dem Heimspiel gegen die Ostwestfalen. „Wir wollen gegen erneut drei Punkte holen, müssen dafür aber genauso fokussiert sein wie gegen den BVB“, duldet „Toni“ keine Nachlässigkeiten in der Vorbereitung. „Mit einem Dreier wollen wir den BVB-Sieg jetzt veredeln. Dafür müssen wir weiter mutig nach vorne spielen.“

 

Welchen Stellenwert die Partie für RWE besitzt, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Sollten unsere Farben den dritten Sieg in Folge landen, würde die U17 einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib machen. „Ich habe die Arminia schon mehrfach beobachtet. Die Truppe ist wesentlich besser, als es der Tabellenstand aussagt, und sehr unangenehm zu spielen “, warnt „Toni“ Kotziampassis vor dem Tabellennachbarn, der einen Punkt weniger auf dem Konto hat als die Rot-Weissen. Besonders auf die beiden Bielefelder Angreifer Roberto Massimo und Lukas Ayyildiz muss die RWE-Defensive aufpassen. Das Duo hat mit jeweils sechs Treffern fast zwei Drittel aller Bielefelder Tore (19) erzielt.

 

Personell hat sich die Lage im RWE-Lager entspannt. Bis auf den Langzeitverletzten Leonard Löhrmann (Schambein) kann Kotziampassis gegen die Arminia aus dem Vollen schöpfen.