Breilmanns Wiese: Tabellenführung erobert, Auftaktsieg verpasst

U17 startet mit 2:2 gegen Fortuna Düsseldorfs U16 in die Restrunde

Die rot-weisse U17 trennte sich am Sonntag mit einem 2:2 von der U16 von Fortuna Düsseldorf.

Die U17 von Rot-Weiss Essen hat zum Auftakt der Restrunde in der Niederrheinliga die Tabellenführung übernommen. Der Mannschaft von RWE-Trainer Antonios „Toni“ Kotziampassis reichte dafür im Nachholspiel gegen die U16 von Fortuna Düsseldorf ein 2:2 (2:1). Mit nun 28 Punkten aus 13 Partien liegt RWE vor der U16 von Borussia Mönchengladbach (27 Punkte/ein Spiel weniger) und Rot-Weiß Oberhausen (26) auf Rang eins.

Aus Sicht von „Toni“ Kotziampassis war die Übernahme der Tabellenführung einer der wenigen Lichtblicke. Mit der Leistung gegen die Düsseldorfer beim Jahresauftakt war der Essener U17-Trainer nämlich überhaupt nicht einverstanden. „Das war nicht gut von uns. Wir haben kaum als Mannschaft agiert. Teilweise haben die einfachsten Dinge nicht funktioniert. Pass- und Laufspiel haben nicht annähernd gepasst. Einen Sieg hätten wir nicht verdient gehabt“, sagt der Grieche.

Die Begegnung am Sachsenring hatte für Gastgeber RWE schon nicht gut begonnen. Luke Retterah (6.) brachte die Fortuna früh in Führung. Die Antwort von Rot-Weiss ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Eine einstudierte Freistoß-Variante führte zum Ausgleich durch Dennis Ried (12.). Noch vor der Halbzeit sorgte Niklas Zaß (35.) für die erstmalige Führung. Es dauerte bis zur Schlussphase, ehe die Düsseldorfer den Endstand erzielen konnten. Jamie-Maurice Weydert (71.) schloss eine Einzelaktion zum 2:2 ab. In den letzten Spielminuten hätte das Spiel sogar noch einmal zu beiden Seiten kippen können. Chancen dafür waren da.

„Unsere beiden Tore waren mit das Positivste im gesamten Spiel“, meint Kotziampassis. „Wir müssen daran arbeiten, wieder mehr miteinander zu spielen. Gegen Düsseldorf waren zum Beispiel nur wenige vernünftige Kombinationen dabei.“

Gelegenheit, unter Wettkampfbedingungen am Zusammenspiel zu arbeiten, bietet sich RWE schon am Mittwoch. Dann steht ab 19.30 Uhr das Verbandspokalspiel beim unterklassigen TuS Wickrath (Kreisleistungsklasse) auf dem Programm.