Breilmanns Wiese: RWE-Serie reißt nach 19 Spielen ohne Niederlage

Nach Meisterschaft, Aufstieg und Kreispokalsieg unterliegt U19 beim VfR Fischeln 0:3

Beim VfR Fischeln unterlag die rot-weisse U19 mit 0:3.


Die Erfolgsserie der U19 von Rot-Weiss Essen in der A-Junioren-Niederrheinliga ist gerissen. Am 25. Spieltag musste sich RWE im ersten Ligaspiel nach der vorzeitigen Meisterschaft und der feststehenden Rückkehr in die Staffel West der A-Junioren Bundesliga beim Tabellenvierten VfR Krefeld-Fischeln 0:3 (0:1) geschlagen geben. Die Mannschaft von RWE-Trainer Damian Apfeld ging dabei nach zuvor 19 Begegnungen ohne Niederlage erstmals wieder leer aus.

Entsprechend enttäuscht vor Apfeld vom missglückten Auftritt seiner Mannschaft. „Weder den feststehenden Aufstieg noch den Sieg im Kreispokal unter der Woche lasse ich als Entschuldigung für diese Leistung gelten“, so der 32-jährige Meister- und Aufstiegstrainer.

Dabei waren die Rot-Weissen energisch in die Partie gestartet und konnten sich schon früh einige Torchancen erarbeiten. Nicolas Hirschberger unterlief aber noch während der Anfangsphase ein übles Missgeschick. Er spielte den Ball genau vor die Füße des Krefelders Alexander Maas (15.), der nur noch einnetzen musste. Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste aus Essen keinen guten Start. Wegen eines Foulspiels im eigenen Strafraum sah RWE-Schlussmann Stefan Jaschin die Rote Karte (53.). Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Sanjin Vrebac (55.) gegen den eingewechselten RWE-Ersatztorwart Julian Domenik Geitz zum zwischenzeitlichen 2:0. Dominique Florian Friedrich (69.) schraubte das Ergebnis für den VfR Fischeln weiter in die Höhe.

„Mit dieser Einstellung werden wir in der nächsten Saison in der A-Junioren-Bundesliga große Schwierigkeiten bekommen“, sagt Damian Apfeld unverblümt. „Wir müssen uns in den nächsten Tagen genau anschauen, mit welchen Spielern wir in die neue Saison gehen können. Unser Ziel ist es jetzt, in den letzten beiden Saisonspielen die Qualität zu zeigen, die uns bislang ausgezeichnet hat.“

Die Möglichkeit, Wiedergutmachung zu betreiben, haben die Rot-Weissen bereits am Mittwoch im Nachholspiel vom 20. Spieltag gegen den SV 19 Straelen. Die Partie geht ab 19 Uhr an der Seumannstraße über die Bühne. Zum Saisonabschluss geht es dann am Sonntag, 13. Mai, (ab 11 Uhr) auf der Sportanlage „Am Hallo“ im Derby gegen die stark abstiegsbedrohte Essener SG 99/06.