Breilmanns Wiese: „Müssen auf die Konter achten“

U19 will mit Sieg beim SC Bayer Uerdingen Kontakt zum Spitzenreiter VfR Fischeln halten

Die U19 von RWE spielt am Sonntag auswärts gegen Bayern Uerdingen. (Foto: Skuppin)

Elf Tage nach dem 1:0 (1:0)-Heimerfolg im Derby gegen den FC Kray greift die U19 von Rot-Weiss Essen in der A-Junioren-Niederrheinliga wieder in das Geschehen ein. Am Sonntag (ab 11.00 Uhr) ist die Mannschaft von Trainer Damian Apfeld beim SC Bayer Uerdingen in Krefeld gefordert.

Mit Blick auf die jüngste Leistung seines Teams zeigt sich Apfeld sehr zufrieden. „Gegen Kray war es schwierig, spielerische Lösungen zu finden. Die Mannschaft hat aber die Grundtugenden wie Laufbereitschaft und Leidenschaft voll eingebracht. Der Sieg war deshalb auch absolut verdient.“ Danach gaben Apfeld und sein Trainerteam den Spielern über das Wochenende zwei Tage frei, „um auch mal etwas anderes als Fußball im Kopf zu haben“.

Nun geht es am Sonntag zum elftplatzierten SC Bayer Uerdingen, der aus acht Spielen bislang sieben Punkte geholt hat und gegen den Abstieg kämpft. Dabei sind die Rot-Weissen bestens vorbereitet. „Mein Co-Trainer Lars Fleischer hat Uerdingen insgesamt viermal beobachtet. Der SC steht defensiv sehr kompakt, verfügt aber gleichzeitig über schnelle Spieler in der Offensive. Wir müssen besonders auf die Konter der Uerdinger achten“, so der RWE-Trainer, der mit einem Erfolg in Krefeld zumindest am zwei Punkte entfernten Tabellenführer VfR Fischeln dranbleiben möchte.

„Wir haben uns gegen Mannschaften aus dem unteren Drittel der Tabelle schon hin und wieder schwergetan. So beispielsweise beim 2:2 bei Straelen oder dem 0:1 bei der SSVg. Velbert. Wenn wir an die Grundtugenden aus dem Derby gegen Kray anknüpfen können, dann bin ich aber für die Partie in Uerdingen sehr zuversichtlich“, so Apfeld. „Dann fällt es auch leichter, die Vorgaben im Spiel mit dem Ball umzusetzen.“

Personell muss Damian Apfeld ohne seinen Torhüter Stefan Jaschin auskommen, der im Spiel gegen Kray die Rote Karte gesehen hatte und nun gesperrt fehlt. Ob Anton Hennes oder Leon Ossmann seinen Platz zwischen den Pfosten einnimmt, will der Trainer erst kurzfristig entscheiden. Außerdem fehlen der U19 von RWE Caspar Biebersdorf (Muskelfaserriss), Dogukan Turan (Erkältung) und Joel Hauser (Fußprellung).