Breilmanns Wiese: „Hochverdienter Punktgewinn“

RWE rettet beim 1:1 in Münster Zähler in der Schlussphase

Die Rot-Weissen erzielten in der Schlussphase den 1:1 Ausgleich. (Foto: Endberg)

Auch im fünften Spiel in Folge hat es für die U19 von Rot-Weiss Essen in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga nicht zu einem Sieg gereicht. Am 20. Spieltag erkämpfte RWE beim SC Preußen Münster ein 1:1 (0:1). Den Ausgleichstreffer markierte Ismael Remmo nur wenige Minuten vor Schluss. Nach dem Punktgewinn stehen die Rot-Weissen in der Tabelle auf dem achten Rang. Der Vorsprung auf die Gefahrenzone beträgt weiterhin neun Punkte.

„Wir mussten viel Geduld mittbringen“, resümierte RWE-Teamchef Jürgen Lucas. „Letztlich war es aber trotz des späten Ausgleichs ein hochverdienter Punktgewinn für uns.“

Dabei hätten die Essener schon vor dem Rückstand durch ein Tor des Münsteraners Maximilian Wüst (31.) in Führung gehen können. Allein RWE-Angreifer Said Harouz hatte die Führung mehrmals auf dem Fuß. Ein ähnliches Bild gab es auch im zweiten Durchgang: Erneut Said Harouz sowie Ismail Remmo verpassten es zu Beginn der zweiten Hälfte, die Rot-Weissen wieder ins Spiel zu bringen. „Bei unseren Tormöglichkeiten habe ich ein wenig die letzte Konsequenz vermisst“, ärgerte sich der 46-jährige Lucas.

Ein Lob hatte der RWE-Teamchef aber auch für die Gastgeber parat: „Nach ihrer Führung haben die Preußen sehr gut verteidigt. Unser Gegner stand in der Defensive kompakt und hat die Räume eng gemacht. Damit haben sie uns das Leben bis zum Schluss schwer gemacht“, so Lucas.

Wehmutstropfen für RWE: Emre Demircan, der unter der Woche einen Vertrag für die erste Mannschaft unterschrieben hatte, musste kurz vor der Halbzeitpause verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Nach einem Luftduell knickte der Mittelfeldspieler um und konnte nicht mehr weiterspielen. „Ich hoffe, dass er sich dabei nur eine Bänderdehnung zugezogen hat und dass nichts gerissen ist“, sagt der RWE-Teamchef.

In der Liga geht es für die rot-weisse U19 erst am Sonntag, 3. April, mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Mönchengladbach weiter. Schon am kommenden Sonntag ab 11 Uhr ist RWE beim KFC Uerdingen 05 zu Gast, der in der Niederrheinliga gegen den Abstieg kämpft. Dabei geht es um das Ticket für das Halbfinale im Niederrheinpokal. Dort würde voraussichtlich der Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach warten. Text: MSPW